1. Startseite
  2. Verbraucher

„Meine Frau liebt ihren Job“: Ehemann von Lidl-Angestellter äußert Wunsch auf Facebook

Erstellt:

Von: Jennifer Battaglia

Kommentare

Logo des Discounters Lidl an einer Filliale
Der Ehemann einer Lidl-Angestellten wünscht sich © Jens Kalaene/dpa

Der Ehemann einer Lidl-Angestellten hat via Facebook die Discounterkette um Hilfe gebeten. Die reagiert prompt.

Gerade steigen die Preise an den Zapfsäulen von Tag zu Tag. Benzin und Diesel sind so teuer wie nie zuvor. Innerhalb kürzester Zeit sind die Spritpreise auf über zwei Euro geklettert und ein Ende der Preisspirale nach oben ist bisher nicht abzusehen. Autofahren wird damit zum Luxus. Wer nicht auf seine vier Räder verzichten kann und weitere Strecken zurücklegen muss, um beispielsweise zur Arbeit zu kommen, muss ab jetzt tiefer in die Tasche greifen.

Mann ist mit Lidl-Mitarbeiterin verheiratet

Das hat einen Mann aus Tüppelgrün in Tschechien dazu veranlasst, sich via Facebook an Lidl zu wenden. Neben Aldi und Netto, ist Lidl einer der bekanntesten Discounter in Deutschland und gehört weltweit zu den größten Händlern. Lidl ist in 32 Ländern vertreten und betreibt insgesamt über 10.000 Filialen, 3200 davon allein in Deutschland. Aber auch in Tschechien hat der Discounter circa 250 Filialen.

Der Mann, der sich jetzt in den sozialen Medien an Lidl gewandt hat, ist offenbar mit einer Angestellten des Discounters verheiratet. Er fragt in einem Post auf der Facebook-Seite von Lidl Deutschland, wie das Team seine Mitarbeiter in der aktuellen Lage mit den sehr hohen Benzin- und Dieselkosten unterstützen möchte.

„Meine Frau liebt ihren Job und fährt jeden Werktag 32 Kilometer für euch“

„Meine Frau liebt ihren Job und fährt jeden Werktag 32 Kilometer für euch“, schreibt der Mann. Wo genau die Frau arbeitet, wird in seinem Post aber nicht verraten. Der Ehemann der Lidl-Angestellten schlägt vor, Tankgutscheine an alle Lidl-Mitarbeiter zu verteilen. „Es muss ja nicht gleich eine Lohnerhöhung sein“, schreibt er. „Es kann auch einfach ein monatlicher Tankgutschein für einen gewissen Zeitraum sein.“ Der Discounter würde laut dem Mann auf diese Weise seinen Mitarbeitern Wertschätzung vermitteln.

Zwar kommentierte ein anderer Facebooknutzer den Post mit einem Lach-Smiley - die Antwort von Lidl Deutschland auf den Text des Mannes ließ aber nicht lange auf sich warten. Nach nur einer halben Stunde reagierte das Social-Media-Team des Discounters prompt. „Danke für deine Anfrage“, heißt es in der Antwort. „Es wäre toll, wenn du uns eine private Nachricht mit deinem Anliegen schickst.“ Der Fachbereich würde sich dann mit ihm in Verbindung setzten.

Lidl antwortet: Wunsch des Mannes wird nicht erwähnt

Zu dem Vorschlag des Mannes, Tankgutscheine für alle Lidl-Mitarbeiter auszustellen, äußerte sich das Team hingegen nicht. Es bleibt also abzuwarten, ob der Discounter seinen Mitarbeitern entgegenkommt und wie eine solche Unterstützung aussehen könnte. 2020 wurde bereits darüber berichtet, dass Lidl sich bei seinen Mitarbeitern mit einem Corona-Bonus von 200 Euro bedanken möchte. Vielleicht gibt es jetzt wieder eine solche Lösung.

Ob sich die Lidl-Angestellte, deren Mann den Facebook-Post verfasst hat, über die Initiative ihres Gatten freut, ist übrigens nicht bekannt. (jb)

Mit unserem brandneuen Verbraucher-Newsletter bleiben Sie immer auf dem neusten Stand in Sachen Verbraucherinformationen und Produktrückrufe.

Auch interessant

Kommentare