+
Lidl ruft ein Tiefkühlprodukt zurück (Symbolbild).

Discounter warnt

Rückruf bei Lidl: Verletzungsgefahr bei beliebtem Back-Produkt aus dem Tiefkühlregal

Vorsicht, Verletzungsgefahr bei Lidl: Kunden sollten vorsichtig sein, denn der Discounter ruft ein beliebtes Produkt zurück.

Neckarsulm - Lidl hat vorsorglich Tiefkühl-Aufbackbrezen aus dem Verkauf genommen. In ihnen könnten Metallteile enthalten sein. „Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr beim Verzehr sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das Produkt keinesfalls konsumieren“, teilte der Discounter mit Sitz in Neckarsulm am vergangenen Montag mit.

Rückruf bei Lidl: „Brezeln zum Fertigbacken“ können Metallteile enthalten

Vom Rückruf betroffen ist das Produkt „Grafschafter 9 Brezeln zum Fertigbacken, 785 g“ mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 29. Februar 2020 und 1. März 2020 des Herstellers IVV GmbH & Co. KG. 

Das Produkt könne in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. „Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.“

Lidl ruft Tiefkühl-Produkt zurück: Diese Produkte sind nicht betroffen

Andere bei Lidl verkaufte Produkte des Herstellers IVV GmbH & Co. KG und Brezeln anderer Hersteller oder bereits fertig gebackene Brezeln aus der Backstation seien von dem Rückruf nicht betroffen, teilte Lidl mit.

Kurz vor Beginn des diesjährigen Oktoberfestes locken einige Discounter mit speziellen Wiesn-Angeboten. Doch nicht bei allen Einheimischen dürften Weißwürste aus der Dose und Weißwurst-Pizza gut ankommen, wie tz.de* berichtet. Gefährlich ist auch dieses beliebte Produkt, dass auch oft in den Regalen von Real zu finden ist - es kann Metallrückstände enthalten. Allergiker sollten vor allem mit diesem Salat bei Rewe vorsichtig sein. Das Etikett weist nicht alle Inhaltsstoffe aus. Wegen eines Bakterienfundes werden Käsesorten zurückgerufen - bei Verzehr drohen Durchfall und Fieber

dpa

Achtung! Kondomhersteller ruft 19 Verpackungssorten von zwei bekannten Marken zurück: Einzelne Kondome könnten beschädigt und die Schutzwirkung beeinträchtigt sein.

Auch bei Dr. Oetker stand kürzlich der Rückruf eines beliebten Produkts an: Diese Pizza sollten Sie nicht verzehren, es drohen gesundheitliche Probleme. 

Lidl ruft ein Produkt des Hersteller nutwork zurück. Es wurden Salmonellen gefunden. Für Senioren besteht sogar Lebensgefahr.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rückruf bei Lidl: Salmonellen in Lebensmittel nachgewiesen - Gesundheitsgefahr
Lidl ruft ein Produkt des Hersteller nutwork zurück. Es wurden Salmonellen gefunden. Für Senioren besteht sogar Lebensgefahr.
Rückruf bei Lidl: Salmonellen in Lebensmittel nachgewiesen - Gesundheitsgefahr
Arzt warnt vor diesem Gratis-Werbegeschenk von Aldi - für eine Kundin allerdings zu spät
Der Discounter Aldi verteilt witzige Give-Aways. Manchen Kunden blieb das Lachen aber im Halse stecken, wie nun ein Arzt auf Facebook warnt.
Arzt warnt vor diesem Gratis-Werbegeschenk von Aldi - für eine Kundin allerdings zu spät
Kunde ekelt sich vor Discounter-Pommes - doch die Antwort von Aldi enttäuscht 
Ein Aldi-Kunde macht eine Ekel-Entdeckung in einer Tüte Tiefkühlpommes. Daraufhin äußert ein Facebook-User eine fiese Vermutung. Auch Aldi reagiert.
Kunde ekelt sich vor Discounter-Pommes - doch die Antwort von Aldi enttäuscht 
Rückruf bei Lidl und Netto: Vorsicht vor Hackfleisch - Rückgabe möglich
Lidl hatte ein Fleischprodukt des Herstellers WestfalenLand Fleischwaren zurückgerufen. Jetzt muss Netto nachziehen - und ruft ebenfalls Rinderhackfleisch zurück.
Rückruf bei Lidl und Netto: Vorsicht vor Hackfleisch - Rückgabe möglich

Kommentare