Supermarkt-Hack am Kühlregal

Lidl-Kunde bemerkt sehr nützlichen Trick: „Wer wusste das und hat‘s mir nicht gesagt?“

  • Armin T. Linder
    vonArmin T. Linder
    schließen

Ein Lidl-Kunde hat einen Kniff am Tiefkühlschrank entdeckt, der Zeit und Nerven spart. Und teilt seinen Trick begeistert mit der Weltöffentlichkeit.

Berlin - So mancher Supermarkt-Kunde musste schon tiefer mit den Armen in den Tiefkühlschränken versinken als er wollte. Vor allem, wenn diese vollgestopft sind und mehrere Produkte enthalten. Und man ein spezielles sucht. So ging es nun offenbar auch einem Twitter-Nutzer bei Lidl. Der wohl eher durch Zufall einen Kniff entdeckt hat und jetzt mit der Welt-Öffentlichkeit teilt.

„Wer wusste das und hat‘s mir nicht gesagt?“

Lidl-Kunde nach Entdeckung von Tiefkühl-Trick

Lidl: Kunde aus Berlin entdeckt Trick und reagiert begeistert

Der Twitter-Nutzer arbeitet seiner Beschreibung nach im Technologiebereich als Produktdesigner und liebt Prototypen. Insofern schätzt er Innovationen. So ist dann auch die Begeisterung zu erklären, mit der er die Lidl-Entdeckung kommentiert. „Wer wusste das und hat‘s mir nicht gesagt?“, schreibt er. Mit den Hashtags „Lifehack“ und „Trick17“.

Ein Foto zeigt, was er meint. Man muss keinesfalls bis zum Oberarm im vollen Korb mit Tiefkühlware versinken. Sondern man kann den passenden Korb einfach herausziehen! Was Angestellte ziemlich sicher wissen dürften, ist womöglich vielen Kunden unbekannt. Und - wie man dem Bild entnehmen kann - tatsächlich praktisch.

Lidl: Einkaufs-Hack im Supermarkt spart Zeit und Nerven

Denn der Korb hält tatsächlich verschiedene Gemüsesorten bereit, zu sehen sind Erbsen und Blumenkohl. Einfach Korb herausziehen, das gewünschte Produkt greifen, zurückschieben - fertig. Ein kleiner Lifehack, der Zeit und Nerven spart. Ein ähnliches Aha-Erlebnis machte übrigens ein Rewe-Kunde vor einigen Monaten am Gewürzregal.

Lidl zuletzt mehrfach in Negativ-Schlagzeilen

Der Punkt für den Tiefkühlkorb-Kniff geht an Lidl. Doch der Discounter schreibt auch immer wieder negative Schlagzeilen. Kürzlich mit einer Donut-Panne, die Veganer empörte. Und bei einem Angebot entlud sich unlängst Wut von Eltern in den Sozialen Medien. Eine einschneidende Neuerung beim Discounter macht sich dagegen künftig auch in den Geldbeuteln der Kunden bemerkbar.

Rubriklistenbild: © Twitter

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare