+
Netto oder Penny: Welcher Discounter schneidet besser ab?

Vergleich der Discounter

Netto und Penny: ZDF-Doku enthüllt erschreckende Wahrheit über Discounter-Fleisch

  • schließen

Eine ZDF-Doku hat die Discounter Netto und Penny miteinander verglichen. In vielen Punkten sind sie sich ähnlich. Es geht auch um Discounter-Fleisch.

Mainz - Hochwertige Produkte zu niedrigen Preisen. Das versprechen sich viele Discounter-Kunden von den Ketten. Aber wie unterscheiden sich die Anbieter? Wer sticht im Vergleich von Penny und Netto heraus? Der Frage ist das ZDF in einer Dokumentation nachgegangen, die am Dienstag ausgestrahlt worden ist.

Das erste Kriterium, das bei dem Vergleich in Betracht gezogen wurde, war der Preis. Dabei förderte Koch Nelson Müller, der durch die Sendung führte, zutage: Die regulären Preise für einen Einkaufskorb mit 20 Markenartikeln sind bei beiden Handelsketten etwa gleich teuer. Über den Zeitverlauf von neun Wochen war mal der eine, mal der andere Händler günstiger. Den Unterschied machten, die Angebote aus. Sie führten dazu, dass Penny zeitweise 6,20 Euro günstiger war als Netto. Dafür lagen waren die Preise in den folgenden Wochen bei Netto niedriger.

„Penny oder Netto“ (ZDF): Herkunft des Fleischs wird verschleiert

Doch das klassische Kerngeschäft von Discountern sind die Eigenmarken. Bei den Eigenmarken handelt es sich teilweise um Produkte, die bei Penny und Netto aus denselben Fabriken stammen. Sie werden allerdings unter dem Label der jeweiligen Eigenmarken verkauft. Dass es sich möglicherweise um die identischen Produkte handelt, ist für den Kunden nicht ersichtlich. 

Koch Nelson Müller hat die beiden Discounter Netto und Penny verglichen.

Der Preis ist aber nicht der einzige Faktor, der eine Kaufentscheidung beeinflusst. Ebenfalls wurde die Herkunft der Produkte untersucht. Dabei kam heraus: Fleischprodukte beider Discounter stammen von anderen Kontinenten. Während viele Netto-Produkte aus Chile stammen, bezieht Penny große Fleischmengen aus Brasilien und Thailand. Dies wird durch Aufdrucke wie „Hergestellt in Bayern“ verschleiert. Denn diese Hinweise geben keine Auskunft darüber, wo die Tiere gelebt haben. „Dass wir Fleisch von Billigproduzenten aus Südamerika untergejubelt bekommen, finde ich dreist“, erklärt Moderator Nelson Müller.

„Penny oder Netto“ (ZDF): Filialen werden oft als schmutzig empfunden

Im Vergleich der Brotwaren hat Penny die Nase vorne. Das gilt sowohl für den Geschmacksvergleich von Brosommeliers als auch die Analyse der Produkte im Labor. Mit der Qualität eines Handwerksbäckers sei die Qualität allerdings nicht zu vergleichen, heißt es.

Bei den Arbeitsbedingungen gibt es zwischen den beiden Discountern keine nennenswerten Unterschiede. Dabei geht es bei weitem nicht nur um die Bezahlung der Mitarbeiter, die in beiden Unternehmen nach Tarifvertrag geregelt ist. Vielmehr spielte beim Vergleich die Sauberkeit in den Filialen eine Rolle. Schließlich ist das ein Faktor, den die Kunden zu spüren bekommen. Die Belastung ist in beiden Discounter-Ketten offenbar so groß, dass die Mitarbeiter nur wenig Zeit haben, um Verunreinigungen zu beseitigen. Dies führe dazu, dass unter anderem Brotstationen und Gemüseabteilungen zum Teil stark verschmutzt seien. Die Laboranalyse hat Erschreckendes zutage gefördert: In 20 Berliner Netto-Filialen wurden Darmbakterien nachgewiesen.

Netto sorgt mit einer Werbung für Aufsehen: Der Discounter Netto macht Werbung für unverpacktes Obst und Gemüse - mit unverpackten Models.

Video: Jedes Lebewesen hat das Recht auf Leben

Der Vergleich zeigt, die Discounter scheinen weitestgehend ebenbürtig zu sein. Lediglich Nuancen machen offenbar den Unterschied. Wohin die Entwicklung beider Handelsketten gehe - so schließt der Vergleich - würden nicht zuletzt die Konsumenten durch ihr Einkaufverhalten bestimmen.

Umweltbewusstes Einkaufen spielt eine immer größere Rolle. Beide Discounter haben vor einigen Wochen erklärt, dass sie weniger Plastikmüll verursachen möchten. 

Penny will dies mit einer einfachen aber effektiven Maßnahme gelingen.

„Penny oder Netto“ (ZDF): Dokumentation in voller Länge

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Besser spät als nie - McDonald's greift knallhart durch: Das ändert sich beim Fast-Food-Giganten
Wer schon einmal bei McDonald's war, der weiß: Nach dem Besuch sammelt sich einiges an Müll an. Dem möchte die Fast-Food-Kette entgegenwirken und reduziert künftig …
Besser spät als nie - McDonald's greift knallhart durch: Das ändert sich beim Fast-Food-Giganten
Ekel-Fund bei Aldi: Beliebtes Produkt verändert Farbe - „Der ganze Karton ...“
Eine junge Frau will ihren Freund zum Sonntagsfrühstück mit seinem Lieblingsprodukt überraschen. Doch daraus wird nichts. Im Aldi macht sie einen ekelerregenden Fund. 
Ekel-Fund bei Aldi: Beliebtes Produkt verändert Farbe - „Der ganze Karton ...“
Pizza-Panne: Kundin teilt gegen Edeka aus - und erlebt böse Überraschung
Abgelaufene Pizza? Eine Kundin beschwert sich bei Edeka. Die Häme auf Social Media folgt sofort. Auch Aldi hat mit Kritik zu kämpfen.
Pizza-Panne: Kundin teilt gegen Edeka aus - und erlebt böse Überraschung
„Was ist das?“: Frau öffnet Chicken Wings von Aldi - was sie findet, steht nicht auf der Verpackung
Die Überraschung war groß, als eine Aldi-Kundin ihren Einkauf öffnete. In dem TK-Produkt fand sie etwas vor, dass sie nicht erwartet hatte.
„Was ist das?“: Frau öffnet Chicken Wings von Aldi - was sie findet, steht nicht auf der Verpackung

Kommentare

abc defAntwort
(0)(1)

Eier aus Bodenhaltung dürfte ich deiner Aussage nach immer noch kaufen.

abc defAntwort
(0)(1)

Was ist ein "bayrischer (So wird das richtig geschrieben) Asylant"?

abc defAntwort
(1)(0)

Dann aber auch bitte (für unsere Gegend) keine fremden Lebensmittel, z.B. Bananen, Ananas, Papaya, Erdbeeren (in unseren Breitengraden wachsen diese nicht mehr natürlich), Kakao, Kaffee usw... Selbst Milch aus dem Münchner Umland wird nicht Tierschutzgerecht produziert. Da kann 5x Bio draufstehen. Man darf sich nicht nur auf das Fleisch konzentrieren. Ebenso verhält es sich mit T-Shirts, wenn 5 Stück für zwölf Euro angeboten werden...