Acht Kompletträder waren im Opel.
+
Acht Kompletträder waren im Opel.

Erst will der Mann nicht anhalten

Polizei stoppt Reifendieb

  • Marc Schreib
    vonMarc Schreib
    schließen

Einen Reifendieb hat die Ottobrunner Polizei am Montag mit einer Streife verfolgt. Er hatte zunächst nicht auf die Streifenbesatzung reagiert. Erst in Neubiberg konnte er gestoppt werden.

Ottobrunn - Grund für die Kontrolle waren offensichtliche Mängel an dem Opel, den ein 47-jährigen Nigerianer ohne Wohnsitz in Deutschland steuerte. Die Polizeibeamten konnten im Fahrzeug acht Kompletträder sowie Werkzeug zum Abmontieren von Rädern sicherstellen. Zudem bemerkten die Beamten, dass das amtliche Kennzeichen am Fahrzeug als gestohlen gemeldet ist. Gegen den Tatverdächtigen wird daher ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls eines Kennzeichens, Diebstahl an Kfz und wegen Urkundenfälschung eingeleitet. Die im Fahrzeug befindlichen Räder sind im Gewahrsam der Polizei.

Räder aus Autohaus im Landkreis gestohlen

Das Kommissariat 55 hat die weiteren Ermittlungen übernommen und konnte ermitteln, dass die Kompletträder an einem Autohaus im Landkreis München gestohlen wurden. Der 47-Jährige befindet sich nun in Untersuchungshaft.

Auch interessant

Kommentare