Passierte Tomaten in Gläsern
+
Passierte Tomaten von Bio-Herstellern sind nicht immer empfehlenswert – Öko-Test hat eine eklige Entdeckung gemacht.

Dennoch raten die Tester zu Bio

Passierte Tomaten bei Öko-Test: Schimmel häufig bei Bio-Produkten entdeckt

Spaghetti mit Tomaten-Sauce sind nicht nur klassisch italienisch, sondern auch lecker. Weniger lecker sind allerdings die Ergebnisse von Öko-Test zu passierten Tomaten.

Dortmund – Passata oder auch einfach passierte Tomaten sind die Grundlage für viele italienische Klassiker. Pizza, Spaghetti Napoli oder auch Lasagne: Ohne die rote Sauce will einfach kein italienischer Flair aufkommen. Doch so lecker sie sein mag, so eklig kann das sein, was sich in der Passata befindet. Öko-Test hat die Saucen getestet, wie RUHR24* berichtet.

Zwar schnitten viele Passate gut ab, allerdings fand Öko-Test in einigen Sorten von passierten Tomaten Schimmelpilzgifte* – die weisen darauf hin, dass gammelige Tomaten verarbeitet wurden. Besonders häufig waren Bio-Produkte betroffen, die normalerweise immer sehr gut bei Öko-Test abschneiden. Die Erzeuger argumentieren, dass sie keine Fungizide verwenden dürften – für die Tester ist das nicht mehr als eine Ausrede. Immerhin schaffen es viele Bio-Erzeuger die schimmeligen Tomaten anders auszusortieren. Zu den Verlierern gehören unter anderem „Campo Verde Tomaten passiert, Demeter“. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare