+
Damit hätte der Kunde nicht in seinem Kinder-Riegel gerechnet.

Nicht der einzige Fall

Pfui-Entdeckung in Kinder-Riegel: Beim Öffnen der Folie wird einem Mann übel

Ein Mann wollte eigentlich nur seine Kinder-Schokolade genießen. Doch was er nach dem Öffnen in der Packung fand, schockierte ihn zutiefst.

Ein genussvoller Anblick sieht anders aus: Als ein Mann die Verpackung seines Kinder-Riegels entfernte, dürfte ihm der Appetit gründlich vergangen sein. Denn in der Schokolade befand sich ein Wurm, der offenbar schneller dran war als der Kunde.

Sein Entsetzen über den Zustand der Schokolade machte der Mann auf Facebook öffentlich. Er postete kurzerhand ein Foto des Riegels an die offizielle Facebook-Seite von „Kinder“. Zu sehen ist ein kleines Tier, das aussieht wie eine Made und am Rand der noch unangerührten Schokolade entlang kriecht. Doch dass soll nicht einmal das einzige befallene Produkt gewesen sein: „In diesem und einem anderen Kinder Riegel (10er Pack) war ein fu**ing Wurm drinnen“, schrieb der Mann dazu. „Die Verpackung war intakt. WTF Kinder...?“

Ekel-Fund in Kinder-Riegel: So reagiert der Hersteller

„Kinder“, antwortete daraufhin auf den Ekel-Fund und teilte mit, dass ein Insektenbefall in ihrem Werk aufgrund der hohen Qualitätsstandards „nahezu ausgeschlossen“ sei. Weiter hieß es: „Ein Madenbefall ist von außen häufig nicht feststellbar, kann aber überall dort stattfinden, wo Lebensmittel nebeneinander gelagert werden, beispielsweise im Supermarkt oder an anderen Lagerstellen.“ Der Mann solle sich aber trotzdem per Mail oder Telefon melden, damit die Firma der Sache nachgehen könne.

Doch die Antwort machte den Konsumenten alles andere als glücklich. Er behauptete daraufhin, wortwörtlich die gleiche Antwort von Ferrero Österreich bekommen zu haben. Außerdem forderte er Schadensersatz - unabhängig vom Preis ginge es ihm vielmehr um das Prinzip.

Video: Museum für Ekel-Essen in Frankreich

Kinder-Schokolade: Nicht der einzige mit Ekel-Fund

Ein Nutzer konnte die Aufregung des Mannes nicht nachvollziehen. „Alter Schwede...Heul doch... Schmeiß den Riegel weg und entweder boykottiere Ferrero oder lass es“, kommentierte er den Beitrag.

Überraschenderweise veröffentlichte ein weiterer Nutzer ebenfalls ein Bild in den Kommentaren, das den gleichen Zustand in seinem geöffneten Riegel zeigt: Ein kleiner Wurm unter der Verpackung. „Können wir hier auch ein Lied von singen!“, schrieb er dazu. Jetzt bleibt abzuwarten, wie der Hersteller auf den zweiten Vorfall reagiert. 

Eine Frau stieß während ihres Einkaufs bei Rewe auf einen Artikel, der sie zutiefst schockierte. Rewe selbst, aber auch zahlreiche andere Nutzer reagierten auf ihren Fund. Eine besonders ekelhafte Entdeckung machte auch eine Aldi-Kundin in einem Tiefkühlprodukt

nz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bekannter Hongkong-Aktivist warnt vor beliebter App TikTok: „Wahnsinn, dass...“
Millionen (vor allem junge) Menschen nutzen weltweit die Video-App TikTok - auch in Deutschland. Jetzt schlägt ein Aktivist aus Hongkong Alarm.
Bekannter Hongkong-Aktivist warnt vor beliebter App TikTok: „Wahnsinn, dass...“
Kassenbon-Pflicht! 2020 droht der Zettel-Irrsinn auch in Deutschland - Auswirkungen für Einzelhandel desaströs
Deutschland droht 2020 der Zettel-Irrsinn: Die Pflicht zum Kassenbon soll gegen Steuerbetrug helfen. Der Einzelhandel fürchtet allerdings immense Probleme mit der …
Kassenbon-Pflicht! 2020 droht der Zettel-Irrsinn auch in Deutschland - Auswirkungen für Einzelhandel desaströs
Drastischer Lebensmittel-Rückruf - Behörden lösen sogar per „Katwarn“-App Gefahren-Alarm aus
Normalerweise lösen Behörden mit der App „Katwarn“ Katastrophen-Alarm aus. In einer aktuellen Warnung geht es aber um einen Produktrückruf. Das ist eher ungewöhnlich.
Drastischer Lebensmittel-Rückruf - Behörden lösen sogar per „Katwarn“-App Gefahren-Alarm aus
Rückruf: Gefährliche Bakterien im Plätzchen-Teig - auch Kaufland und Karstadt betroffen 
Der Rückruf einer beliebten Fertig-Teig-Marke sorgt nun für Aufsehen. Auch die beiden Unternehmen Kaufland und Karstadt sind betroffen. 
Rückruf: Gefährliche Bakterien im Plätzchen-Teig - auch Kaufland und Karstadt betroffen 

Kommentare