Unternehmen äußert sich 

30 Tiere verbrennen im Zoo: Supermarktkette verbannt Himmelslaternen nach Tragödie in Krefeld

  • schließen

Nach der Tragödie in Krefeld mit 30 toten Affen ist die Unglücksursache ermittelt. Nun reagiert auch die Supermarktkette Real. 

  • 30 Affen sterben nach einem Brand im Krefelder Zoo. 
  • Die Unglücksursache sind sogenannte Himmelslaternen. 
  • Nun reagiert auch die Supermarktkette Real. 

Update vom 15. Januar: Nun sind neue Details zum Drama veröffentlicht worden. Ein Polizist musste am Morgen nach dem Brand von seiner Maschinenpistole Gebrauch machen.

Krefeld - Rund 36 Stunden nach der Tragödie in Krefeld ist es Ermittlern gelungen, das Unglück, das 30 Affen das Leben kostete, aufzuklären. Sogenannte Himmelslaternen, von drei bereits geständigen Frauen auf die Reise geschickt, lösten das Feuer im Zoo Krefeld aus. Kurz nachdem die Brandursache öffentlich bestätigt wurde, reagiert nun auch die Supermarktkette Real

Krefeld: Nach Brand in Affenhaus - Nun reagiert Supermarktkette Real 

Wie die Warenhauskette dem Portal rp-online bestätigt, wurde das in fast ganz Deutschland verbotene Produkt mittlerweile aus dem Online-Shop genommen. „Ausgelöst durch die Diskussion, die sich im Zusammenhang mit dem tragischen Brandunglück in Krefeld entwickelt hat, haben wir entschieden, dass diese Artikel von Drittanbietern nicht länger Teil unseres Online-Angebotes sind“, erklärt ein Sprecher des Unternehmens der Webseite. 

Zwar seien die Himmelslaternen nicht im eigenen Sortiment von Real zum Verkauf gestanden. Doch ein Erwerb sei durch Drittanbieter auf der Real-Plattform möglich gewesen. Wie ein Sprecher der Kette weiter erklärt, seien die Himmelslaternen jedoch immer mit einem ausdrücklichen Warnhinweis an Kunden verschickt worden. 

Video: Brand im Krefelder Zoo - drei Tatverdächtige ermittelt

Affen sterben qualvoll in Zoo - Verkauf von Himmelslaternen bei Real gestoppt 

Ihm zufolge wurde auf der Verpackung gewarnt, der Gebrauch sei nicht in allen Bundesländern erlaubt. Dabei habe das Unternehmen auch erklärt: „Bedenken sie die möglichen Brandgefahren! Wir empfehlen, die Himmelslaterne an einer Drachenschnur zu befestigen, um den Flug des Skyballons besser kontrollieren zu können.“

Die umstrittenen Laternen sind in Deutschland nur in Mecklenburg-Vorpommern erlaubt. Eine Diskussion über die Verwendung der Himmelslaternen war bereits 2009 entbrannt. Damals kam ein zehnjähriger Junge in Siegen durch ein Feuer ums Leben. Auch damals konnte eine der Laternen als Unglücksursache ermittelt werden. 

Mittlerweile ermittelt die Polizei gegen die drei Frauen, die die Laternen im Internet bestellt hatten. Ihnen droht nun eine hohe Strafe

In der Nacht auf Donnerstag (2. Januar) hat es in Rattenkirchen auf einem Bauernhof gebrannt - und das nicht zum ersten Mal. Rund 120 Feuerwehrleute waren im Einsatz, wie Merkur.de* berichtet. 

Dramatische Minuten ereigneten sich nun in einer Aldi-Filiale in Köln. Kurz vor der Kasse bricht eine Seniorin zusammen. Ein Feuerwehrmann erhebt nun schwere Vorwürfe.

Das Drei-Sterne-Restaurant "Schwarzwaldstube" war eine Institution - nicht nur in Baden-Württemberg. Jetzt ist das exklusive Lokal bei einem Brand komplett zerstört worden. Ein tragisches Unglück ereignete sich nun im Kölner Karnevalsgeschehen. Eine Frau stürzt offenbar torkelnd ins Gleis. Ein Zug überrollt die 29-Jährige.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © dpa / Barbara Walton

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auch wegen Corona: Kita, Mieten, Hartz IV - einschneidende Änderungen ab April
Für Verbraucher ändert sich im April wieder einiges. Neben planmäßigen Neuregelungen beispielsweise zur BaföG-Rückzahlung hat die Corona-Krise einige Umstellungen zur …
Auch wegen Corona: Kita, Mieten, Hartz IV - einschneidende Änderungen ab April
WhatsApp mit drastischer Änderung wegen Coronavirus: Wird diese Funktion bald auch in Deutschland gestrichen? 
Das Coronavirus greift um sich, die Welt und auch Deutschland ergreifen strikte Maßnahmen. Nun auch der Messenger-Dienst WhatsApp. 
WhatsApp mit drastischer Änderung wegen Coronavirus: Wird diese Funktion bald auch in Deutschland gestrichen? 
Real-Filiale schockiert mit ungewöhnlicher Klopapier-Aktion: Foto zeigt Ausmaß - Kunden mit fiesen Vorwürfen 
Diese Aktion ging nach hinten los. Eine Real-Filiale wollte ihre Kunden mit Klopapier versorgen. Doch diese erheben nun schwere Vorwürfe. 
Real-Filiale schockiert mit ungewöhnlicher Klopapier-Aktion: Foto zeigt Ausmaß - Kunden mit fiesen Vorwürfen 
Müsliriegel im Öko-Test: Fast jeder zweite Riegel ist mit Mineralöl belastet - und das ist noch nicht alles
Viele meinen, ein Müsliriegel sei ein guter Snack für zwischendurch. Wir verraten euch, welche Müsliriegel im Öko-Test mit "sehr gut" bewertet wurden.
Müsliriegel im Öko-Test: Fast jeder zweite Riegel ist mit Mineralöl belastet - und das ist noch nicht alles

Kommentare