1. Startseite
  2. Verbraucher

Real in München wird Kaufland – wie es jetzt weitergeht

Erstellt:

Von: Oliver Schmitz

Kommentare

Ein Mann schiebt seinen Einkaufswagen vor einem Real Supermarkt.
Der einzige Real in München wird im Sommer 2022 zum Kaufland. (Symbolbild) © Oliver Berg/dpa

Real-Zerschlagung: Nun ist klar, wie es mit dem Real in München weitergeht. Die Filiale im Suma Center im Euro-Industriepark wird von Kaufland übernommen.

Düsseldorf/München – Seit Ankündigung der Real-Zerschlagung* klärt sich nach und nach, was mit den rund 270 Filialen in ganz Deutschland passieren wird. Lange Zeit war aber unklar, wie es für den Real* in München weitergehen wird. Jetzt steht fest: Der Markt im Suma Center im Euro-Industriepark wird von Kaufland* übernommen. Das Datum der Übernahme steht bereits fest. Worauf sich Kunden nun einstellen können.

Real München
Adresse:Margot-Kalinke-Straße 4, 80939 München
Befindet sich in:Suma Center im Euro-Industriepark
Öffnungszeiten:Montag bis Samstag: 07:00 bis 20:00 Uhr, Sonntag: geschlossen
Telefon:089 318810
Serviceoptionen:Einkaufen im Geschäft, Abholung im Geschäft und Lieferdienst

Real in München: Kaufland übernimmt Filiale im Juni 2022 – wann ist Neueröffnung?

Die Zukunft des einzigen Real-Marktes in München war lange offen*, doch schon bald gehört dieser der Vergangenheit an. Die Filiale in der Margot-Kalinke-Straße wird im Sommer zu einem Kaufland-Supermarkt umgebaut, berichtet 24RHEIN*. Das geht aus der neuesten offiziellen Real-Standortabgaben-Liste hervor. Datum der Übernahme ist der 6. Juni 2022. Spätestens am 5. Juni 2022 wird der Real im Suma-Center also zum letzten Mal geöffnet haben. Insgesamt werden deutschlandweit rund 90 Real-Filialen zu Kaufland*.

Wenn alles gut läuft, müssen die Kunden aber nicht lange auf eine Wiedereröffnung unter neuer Flagge warten. Bei den bisherigen Real-Übernahmen hat Kaufland meist nach wenigen Tagen die Filialen wieder geöffnet*. Somit könnte auch der Markt im Euro-Industriepark in München schon kurz nach der Übernahme wieder eröffnet werden. Die bisherige Real-Filiale ist mit einer Fläche von über 14.000 Quadratmetern auf zwei Stockwerken das größte Geschäft im Suma Center. Dort arbeiten laut eigenen Angaben derzeit rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Aktuell werden in dem Real circa 80.000 Artikel angeboten. Neben dem klassischen Real-Warenhaus gibt es dort auch einen eigenen Getränkemarkt.

Real-Zerschlagung: Filialen in Hamburg-Farmsen und Göttingen gehen auch an Kaufland

Am Mittwoch (20. April) entschied sich nicht nur die Zukunft des Real-Marktes in München, sondern auch zwei weiterer Filialen in Hamburg-Farmsen und Göttingen. Diese werden ebenfalls von Kaufland übernommen werden. Der Real am Berner Heerweg in Hamburg geht am 13. Juni 2022 an seinen neuen Besitzer. Nur eine Woche später erfolgt dann ab 20. Juni 2022 auch die Übernahme des Real in der Otto-Brenner-Straße (Kauf Park) in Göttingen.

Real-Zerschlagung: Auch Edeka, Globus und Rewe mit Übernahmen – doch einige bleiben erhalten

Im Zuge der Real-Zerschlagung haben neben Kaufland vor allem Edeka*, Globus* und Rewe* mehrere Filialen übernommen. Viele weitere wurden geschlossen, weil sie nicht wirtschaftlich genug waren*. Doch insgesamt 64 Real-Filialen* sollen nach aktuellem Stand doch noch weiter bestehen bleiben. (os) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare