+
Rewe-Supermarkt.

Warnung vor Produkt

Fremdkörper in Pasta: Katwarn-Rückruf bei Rewe - ernste Verletzungsgefahr

Pasta kann man mit fast allem verfeinern. Metallteile will man aber auf keinen Fall in den Nudeln. Deshalb ist ein REWE-Rückruf in vollem Gange. 

  • Kritische Pasta: Rewe gibt Rückruf für Teigware mit Kürbisgeschmack bekannt.
  • Es handelt sich um Rewe Feine Welt - Kürbis Salbei Girasoli.
  • Einzig im Bundesland Brandenburg wurde die Ware nicht verkauft.

Frankfurt/München - Nudel-Rückruf bei der Supermarktkette Rewe: Im bis kürzlich im Angebot befundenen Pasta-Produkt des Herstellers Gusto di Casa Reste können sich Reste einer metallartigen Folie befinden. 

Deshalb hat das Unternehmen die Teigwaren mit der Bezeichnung „Rewe Feine Welt - Kürbis Salbei Girasoli“ vorsorglich aus den Regalen verbannt. Selbst die App Katwarn warnt: „Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich in einzelnen Produkten Reste weicher, metallartiger Folie befinden.“

Pasta-Rückruf bei Rewe: 15 Bundesländer sind betroffen

Zahlreiche Verbraucher haben die betroffene Pasta, die in einer 250-Gramm-Portion verpackt ist, bereits gekauft. Das Mindesthaltbarkeitsdatum der kritischen Ware ist mit 22. Dezember 2019 deklariert. Die Pasta sollte unter keinen Umständen konsumiert werden, wie es in einer Warnung auf dem Verbraucher-Portal Lebensmittelwarnung.de vermerkt ist.

Wie den veröffentlichten Informationen weiter zu entnehmen ist, können die Fremdkörper vereinzelt in die Füllung der Teigware gelangt sein. Eine gesundheitliche Beeinträchtigung ist nicht ausgeschlossen, darum habe der betroffene Hersteller die kritische Charge bereits aus dem Verkauf nehmen lassen.

Und auch bei einem anderen Produkt besteht Verletzungsgefahr. An einem Hundespielzeug von Aldi haben sich Plastikteile gelöst, die die Vierbeiner verschlucken könnten. 

Rewe-Rückruf: Ernste Verletzungen drohen

Generell gilt im Falle des Verzehrs von Fremdkörpern: Sie können zu ernsthaften Verletzungen im Mund- und Rachenraum führen, außerdem zu inneren Verletzungen der Organe. Wie Merkur.de* kürzlich berichtete, ist auch das Ablecken von Joghurtdeckeln mit Vorsicht zu genießen.

Betroffen sind Rewe-Filialen in sämtlichen Bundesländern der Republik, einzig Brandenburg zählt nicht zum Verbreitungsgebiet der Pasta. Kunden können das Produkt auch ohne Kassenbon in einem beliebigen Rewe-Markt zurückgeben und bekommen daraufhin das Geld zurückerstattet. Außerdem seien Packungen mit einem anderen Haltbarkeitsdatum nicht von der Rückrufaktion betroffen, wie das Unternehmen weiter schilderte.

Besonders Allergiker sollten aktuell zudem bei einem Tiefkühl-Produkt Vorsicht walten lassen: Iglo informierte über einen Rückruf. Wegen Erstickungsgefahr wird aktuell auch ein Baby-Produkt zurückgerufen.

Kürzlich sorgte eine Panne bei Rewe für Empörung: Ein Veganer hatte bei einem beliebten Produkt genauer hingeschaut. 

Wegen eines Brandes in München haben die Behörden über die Gefahrenwarn-App KATWARN am Dienstagmorgen Alarm ausgelöst.

Jetzt schockt ein anderer Riese mit einem Rückruf: Vor einer bei Rewe verkaufte Schokolade wird gewarnt.

Einen Rückruf gibt es auch für ein Baby-Produkt: Eine Waschlotion könnte gefährlich werden, warnt Katwarn.

Vor der Nutzung eines Verhütungsmittels warnt das zuständige Bundesinstitut - weil die Gefahr eines Bruchs besteht. Jetzt hat eine Kundin einen sehr gefährlichen Fund in einem Rewe-Lebensmittel gemacht. Der Supermarkt reagierte sofort.

Kunde macht bei Aldi Süd den womöglich widerlichsten Fund überhaupt.

PF mit dpa

*Merkur.de ist ein Angebot des bundesweiten Ippen Digital Redaktionsnetzwerks

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kaufland will Kunden ab sofort auf „Dickmacher“ aufmerksam machen
Bald können Kaufland-Kunden leichter eine gesunde Auswahl beim Einkaufen treffen. Eine Kennzeichnung soll helfen, den Nährwert von Produkten zu erkennen.
Kaufland will Kunden ab sofort auf „Dickmacher“ aufmerksam machen
Unfassbar: 34.000 Euro für ein „Harry Potter“-Buch - so viel können die Romane wert sein
Ob da etwa Magie im Spiel war? Auf einer Auktion brachte eine besonders wertvolle Ausgabe der Harry-Potter-Reihe dem glücklichen Besitzer satte 34.000 Euro ein. 
Unfassbar: 34.000 Euro für ein „Harry Potter“-Buch - so viel können die Romane wert sein
Rückruf von Wurst in Bayern - Bei Verzehr besteht Lebensgefahr 
Eine Bio-Metzgerei aus Bayern warnt nun vor dem Verzehr ihrer Produkte. In einem Wurstprodukt wurden Listerien festgestellt. 
Rückruf von Wurst in Bayern - Bei Verzehr besteht Lebensgefahr 
dm-Rückruf in ganz Deutschland: Gesundheitsgefahr für Babys - das sollten Eltern wissen
Die bekannte Drogeriemarktkette dm hat einen bundesweiten Rückruf für eine Babylotion gestartet. Diese kann Auswirkungen auf die Gesundheit von Babys haben.
dm-Rückruf in ganz Deutschland: Gesundheitsgefahr für Babys - das sollten Eltern wissen

Kommentare