1. Startseite
  2. Verbraucher

Großer Gewürz-Rückruf vor dem Samstagseinkauf: Salmonellen-Gefahr in diversen Produkten von Aldi, Lidl, Penny & Co.

Erstellt:

Von: Richard Strobl

Kommentare

Illustration: Eine bunte Mischung an Gewürzen. (Symbolbild)
Illustration: Eine bunte Mischung an Gewürzen. (Symbolbild) © Frank Mächler/dpa

Wegen Gesundheitsgefahr durch Salmonellen werden aktuell diverse Gewürzmischungen zurückgerufen. Sie wurden unter anderem bei Aldi, Lidl, Norma und Penny verkauft.

München - Das Unternehmen Raimung Hofmann GmbH informiert die Kunden über einen großangelegten Rückruf. Betroffen sind demnach etliche Gewürzmischungen. Bei einer Kontrolle wurden in einer Probe demnach Salmonellen entdeckt. Es besteht Gesundheitsgefahr - vor einem Verzehr wird gewarnt.

Rückruf bei Aldi, Lidl, Penny und Co.: Gewürze betroffen

Einer Pressemitteilung des Unternehmens nach besteht der Verdacht, dass das Basilikum, das offenbar in allen Gewürzmischungen zum Einsatz kam, mit Salmonellen kontaminiert war. Der Rohstoff kam demnach nur in einem kleinen prozentualem Anteil zum Einsatz. Zudem könne eine Gefahr durch Erhitzen weiter ausgeschlossen werden.

Dennoch kann der Verzehr der Produkte zu Unwohlsein, Durchfall, Erbrechen und Fieber führen. Das Unternehmen bittet betroffene Verbraucher einen Arzt aufzusuchen und auf den Salmonellen-Verdacht hinzuweisen. Die Inkubationszeit beträgt demnach in der Regel 48 Stunden.

Großer Gewürz-Rückruf bei Aldi Lidl und Co.

Sicherheitshalber werden deshalb nun diverse Gewürzmischungen, die zudem bei etlichen unterschiedlichen Supermärkten in und außerhalb Deutschlands vertrieben wurden, zurückgerufen. Verkauft wurden die Produkte demnach unter anderem bei Aldi Süd, Aldi Nord, Lidl, Norma und Penny, doch auch in Filialen von Reimo, Hofer oder Aldo Portugal standen sie in den Regalen. Betroffen sind aber jeweils nur bestimmte Chargen der entsprechenden Waren.

SupermarktProduktCharge - Mindesthaltbarkeitsdatum
PennyGrillparty Steak Sherrif124533 - 11/2023
Aromico Pizza125568 - 01/2024
Aromico Bolognese125568 - 01/2024
Lidl DeutschlandKania Gewürzzubereitung Italienische Art, 50g123715 - 08/2023
124445, 124746, 125213 - 11/2023
Kania Würzmischung „Perfekt Für Bolognese“, 75g124920, 125472, 125656 - 12/2023
126355, 126688 - 02/2024
Kania Gewürzsalz „Perfekt für“ Gyros124921, 125473, 125657 - 12/2023
126356, 126689 - 02/2024
AldiLe Gusto Steakpfeffer124605, 124598 - 11/2023
124847 - 06/2024
NormaVilla Gusto Keramikmühle Katalanische Kräutermischung125519, 126149,126131 - 06/2023
Villa Gusto Keramikmühle mediterranes Gewürzsalz125518, - 05/2023
126130,126126 - 06/2023
126229 - 08/2023
OASE der Gewürze Italienische Kräuter in der Dose125711 - 07/2023
126051, 126255 - 08/2023
OASE der Gewürze Kräuter de Provence in der Dose125708 - 07/2023
126050, 126254 - 08/2023
FIONA Italienische Kräuter in der Dose124128 - 04/2023
125163 - 05/2023
126063 - 07/2023
FIONA Kräuter de Provence in der Dose124127, 125162 - 05/2023
126060 - 07/2023

Zudem sind im Ausland und bei Norma weitere Produkte betroffen. Alle betroffenen Gewürzmischungen finden Sie in der hier veröffentlichten Pressemitteilung.

Von dem Rückruf betroffen sind demnach nur die genannten Chargen mit entsprechenden Mindesthaltbarkeitsdaten. Kunden können diese in der Filiale, in der sie gekauft wurden, zurückgeben. Der Kaufpreis wird erstattet. (rjs)

Auch interessant

Kommentare