Baden-Württemberg betroffen

Rückruf wegen Bakterien - Edeka und Marktkauf warnen vor diesem Produkt

  • schließen

Edeka und Marktkauf rufen ein Produkt zurück in die Läden - schuld ist ein Bakterien-Fund. Betroffen ist nur eine Region Deutschlands.

Stuttgart - Rückruf bei Edeka und Marktkauf: In abgepacktem Eisbergsalat der Eigenmarke „Gut & Günstig“ wurden bei einer Untersuchung sogenannte VTEC-Bakterien gefunden, wie der Lieferant Gemüsering Stuttgart mitteilt. Betroffen ist von der Warnung demnach nur das Bundesland Baden-Württemberg.

Lesen Sie auch: Achtung: Edeka und Marktkauf rufen beliebtes Tiefkühl-Produkt zurück

„Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes“ habe man die Ware aus dem Verkauf genommen. Vom Verzehr werde abgeraten. Wer den „Gut & Günstig“-Eisbergsalat in dem Bundesland bereits gekauft hat, kann das Produkt bei Edeka und Marktkauf zurückgeben - auch ohne Kassenbon, wie es heißt. Andere Produkte seien nicht betroffen.

Lesen Sie auch: Achtung, Rückruf bei Lidl: Hähnchen-Nuggets betroffen 

Rückruf für Eisbergsalat von „Gut & Günstig“ - Magen-Darm-Probleme drohen

VTEC-Bakterien können den Angaben zufolge unter anderem für Magen-Darm-Beschwerden sorgen. Sie gehören zu den E.coli-Bakterien.

Am Mittwoch hatte es einen anderen vielbeachteten Rückruf gegeben: Gewarnt wird auch vor „Cup Noodles“ der Marke Nissin. In ihnen könnten die Glassplitter befinden. Edeka hatte zuletzt Mitte August Aufbackbaguettes seiner Eigenmarke aus dem Verkehr gezogen.

Lesen Sie auch: Schon wieder Ekel-Fund bei Aldi Süd: „Mir ist so richtig der Appetit vergangen“

fn

Rubriklistenbild: © dpa / Patrick Seeger

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ausgerechnet in Produkt für Kinder: Gefährliches Bakterium in Duschgel - Rückruf bei Rossmann
Ein gefährliches Bakterium wurde in einem Dusch- und Badegel für Kinder bei Rossmann gefunden. Wie sollten Eltern nun auf den Rückruf reagieren?
Ausgerechnet in Produkt für Kinder: Gefährliches Bakterium in Duschgel - Rückruf bei Rossmann
Lidl-Rückruf: Waschmittel wegen Verunreinigung aus dem Verkehr gezogen
Beim Hersteller von Ariel gibt es einen Rückruf. Ein beliebtes Waschmittel, das bei Lidl angeboten wurde, enthielt nicht näher genannte Verunreinigungen.
Lidl-Rückruf: Waschmittel wegen Verunreinigung aus dem Verkehr gezogen
Medikamenten-Warnung: Krebsgefahr - Problem größer als befürchtet
Rückruf wegen erhöhter Krebsgefahr: Wie das Bundesinstitut für Arzneimittel nun selbst erklärt, könnten Sodbrennen-Medikamente verunreinigt worden sein. 
Medikamenten-Warnung: Krebsgefahr - Problem größer als befürchtet
Ekel-Fund bei Aldi: Kundin beschwert sich öffentlich - und bekommt prompt Antwort
Schon zum zweiten Mal findet eine Aldi-Kundin in ihren „Steinofen-Brötchen“ nicht nur das, was sie erwartet hat. 
Ekel-Fund bei Aldi: Kundin beschwert sich öffentlich - und bekommt prompt Antwort

Kommentare