+
Vorsicht: „Denner Marroni-Joghurt“ nicht verspeisen 

Betroffenen Artikel nicht verwenden

Glassplitter in Joghurt - Rückruf wegen Gesundheitsgefahr 

Kunden fanden Glassplitter in einem Joghurt - der Hersteller ruft das Produkt zurück. Es besteht Gesundheitsgefahr. 

Zürich - Das Schweizer Handelsunternehmen Denner ruft den Artikel „Denner Marroni-Joghurt“ zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, kann nach einer Kundenrückmeldung nicht ausgeschlossen werden, dass sich Glasscherben im Produkt befinden. Denner hat das betroffene Produkt umgehend aus dem Verkauf genommen und einen Rückruf veranlasst.

Warnung vor ernsthaften Verletzungen 

Metallische Fremdkörper, Glasscherben oder Glassplitter, Holz- und Kunststoffsplitter können zu ernsthaften Verletzungen im Mund- und Rachenraum sowie zu inneren Verletzungen oder Blutungen führen! Verbraucher die einen der betroffenen Artikel besitzen, sollten betroffene Produkte nicht mehr verwenden und dem Handel zurückbringen

Betroffen ist folgendes Produkt:

Denner Joghurt Marroni 200 g, Verbrauchsdaten: alle Verkauft bei Denner. Weitere Auskünfte erteilt der Denner Konsumentendienst unter der Rufnummer 0848-996633 (aus der Schweiz) oder via Email unter info@denner.ch

Lesen Sie auch: Gefahr für die Gesundheit: Herrsteller ruft Gemüsebrühe zurück 

Erneuter Rückruf einer Mundspülung: Nutzung könnte für Verbraucher schlimme Folgen haben

Auch brisant: Warnung vor Salmonellen-Gefahr - Rückruf bei Penny, Lidl und Real 

Achtung Rückruf: Rückruf bei HP: Notebook-Besitzern drohen Verbrennungen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kuriose Pizza: Kunde beschwert sich - Rewe reagiert mit Humor
Ein Rewe-Kunde erlebt bei einer Fertigpizza eine böse Überraschung und tut auf Facebook seinen Unmut kund. Doch Rewe kontert mit Humor.
Kuriose Pizza: Kunde beschwert sich - Rewe reagiert mit Humor
Medikamenten-Warnung: Krebsgefahr - Problem größer als befürchtet
Rückruf wegen erhöhter Krebsgefahr: Wie das Bundesinstitut für Arzneimittel nun selbst erklärt, könnten Sodbrennen-Medikamente verunreinigt worden sein. 
Medikamenten-Warnung: Krebsgefahr - Problem größer als befürchtet
Lidl: Hersteller ruft bekanntes Marken-Waschmittel zurück - es ist mikrobiologisch belastet
Der Hersteller von Ariel hat das beliebte Waschmittel zurückgerufen, das bei Lidl verkauft wurde. Grund ist eine mikrobiologische Belastung.
Lidl: Hersteller ruft bekanntes Marken-Waschmittel zurück - es ist mikrobiologisch belastet
Aldi schließt diese besondere Filiale - für den Grund gibt es Kritik
Ein historischer Standort von Aldi in Essen soll dichtmachen. Die Unternehmerfamilie hängt emotional an dem Haus - doch das Management hat andere Pläne.
Aldi schließt diese besondere Filiale - für den Grund gibt es Kritik

Kommentare