1. Startseite
  2. Verbraucher

Rückruf: Gravierende Mängel bei Spielzeug festgestellt - Kleinkindern droht Lebensgefahr

Erstellt:

Von: Cornelia Schramm

Kommentare

Spielzeug liegt in einer Kindertagesstätte auf dem Boden.
Immer wieder kann mangelhaftes Spielzeug für Kinder auch gefährlich werden. (Symbolbild) © Monika Skolimowska/ dpa/ Picture Alliance

Sie fassen alles an und nehmen auch alles in den Mund: Kleinkinder laufen deshalb leicht Gefahr sich zu verschlucken - und zu ersticken. Ein Discounter ruft jetzt seine Produkte zurück - zur Sicherheit.

München - Das Kinderzimmer, ein Abenteuerspielplatz: Die längste Zeit des wachen Tages sind Kleinkinder „unterwegs“ und untersuchen ihre Umgebung auch motorisch. Erste Kletter-, Schaukel- und Balanciermöglichkeit für das Spiel am Boden bieten kleine Hocker. Experten raten sogar dazu, Kindern zwischen eineinhalb und drei Jahren einen Hocker zur Verfügung zu stellen, kann dieser doch der besseren Ausbildung ihres Skeletts, der Lendenmuskulatur, sowie der Kreislauf- und Atmungsorganen dienen. Stühle mit Lehnen können mitunter zum „Lümmeln“ motivieren, während Hocker für die Kleinen ideal sind, um ihre körperliche Geschicklichkeit zu erproben.

Discounter startet Rückrufaktion: Wenn Spielzeug zur Gefahr wird

Im Kinderzimmer können Hocker nicht nur hilfreich, sondern auch dekorativ sein, sind sie doch mittlerweile in allerhand Varianten erhältlich: Pferdchen, Dinosaurier und Autos werden zum Hockern und laden die Kleinsten, die hoch hinaus wollen, zum Tollen ein. Wo lässt sich sonst ein Bär reiten? Eine Frage, die sich wohl Eltern dieses Jahr in Filialen des Discounters Action stellten, als sie einen plüschigen Bären-Hocker für ihre Kinder zum Spielen erstanden. Doch eben dieser soll jetzt die Gesundheit ihres Nachwuchses bedrohen, ruft Action den Hocker doch zurück.

Video: Experten warnen vor gefährlichem Spielzeug

Wie Action meldet, sollten alle Kunden, die den „Hocker Bär“ der Marke Hogewoning B.V. im heimischen Kinderzimmer stehen haben, dringend auf den Rückruf reagieren: Bei Produkttests wurde festgestellt, dass sich bei einigen der Hocker die Naht leicht an der Schnauze ablösen kann. Dadurch könnte das Füllmaterial in die Hände der Kinder gelangen, was Gefahr für Leib und Leben für diese bedeuten könnte. Vom Rückruf berichtet auch das Verbraucherportal Produktwarnung auf Twitter:

Action: Spielzeug-Hocker birgt Erstickungsgefahr

Gerade Säuglinge und Kleinkinder nehmen Gegenstände häufig und gerne in den Mund. Platzt die Naht am Bären-Hocker auf, könnten sie am Füllmaterial leicht ersticken, sofern es in ihre Luftröhre oder Lunge gelangt. Ein Risiko, das Action erkannt hat und daher seine Kunden zur Vorsicht auffordert. Von der Rückrufaktion sind die Bären-Höcker mit der Artikelnummer 2575000 und dem EAN-Code 8718658470008 betroffen.

Kunden, die die betroffenen Spielhocker mit der Chargennummer FA79218 im Zeitraum vom 1. Januar bis zum 1. Juli 2020 bei Action gekauft haben, sollen diese umgehend zurück in die Filiale bringen, in der sie sie gekauft haben. Auch ohne Kassenbon will Action betroffenen Kunden dann den vollständigen Betrag für den Hocker zurückerstatten. (cos) *Merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare