1. Startseite
  2. Verbraucher

Verbraucherschutz warnt! Firma aus Bayern ruft Mehl zurück - Gefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Erstellt:

Von: Patrick Mayer

Kommentare

Wegen EHEC-Erreger: Mehl-Rückruf durch das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit in Bayern.
Wegen EHEC-Erreger: Mehl-Rückruf durch das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit in Bayern. (Symbolfoto) © IMAGO/Cavan Images

Die Mühle Franz Brand aus Niederbayern ruft eindringlich ein Weizenmehl zurück. Durch Keime besteht insbesondere für Säuglinge und Kleinkinder Gesundheitsgefahr.

München/Leiblfing - „Insbesondere Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem können schwerere Krankheitsverläufe mit blutigen Durchfällen entwickeln.“ Der Rückruf-Hinweis des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit hat es in sich.

Rückruf: Mühle Franz Brand aus Niederbayern ruft Weizenmehl zurück

Die Firma Mühle Franz Brand aus Leiblfing aus dem niederbayerischen Landkreis Straubing-Bogen hat ihr Weizenmehl Typ 405 und Typ 1050 mit 5 kg, 10 kg und 25 kg mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum März 2023 und Juni 2023 zurückgerufen. Bei besagtem Mehl handelt es sich ausschließlich um lokal vor Ort an der Mühle in Leiblfing verkaufte Produkte. Diese gingen zum Beispiel nicht über digitale Vertriebswege in den Versand.

„In dem Produkt könnten sich EHEC-Erreger befinden, die bei rohem Verzehr gesundheitsgefährdend sein können“, erklärt der Hersteller in einer Mitteilung, die von den Verbraucherschützern geteilt wurde. Wie die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung schreibt, können diese Keime, die in „Rindern, Schafen, Ziegen, Rehen oder Hirschen“ vorkommen, „auf den Menschen übertragen Durchfallerkrankungen mit zum Teil schwerwiegenden Komplikationen verursachen“.

Im Video: Verdacht auf Listerien - Bergader ruft Käse „Bavaria blu“ zurück

Selten könne es laut vom Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit geteilter Firmenmitteilung „vor allem bei Kleinkindern in einem zweiten Krankheitsschub einige Tage nach Einsetzen des Durchfalls zu einem akuten Nierenversagen kommen“. Es wird geraten: Personen, die dieses Lebensmittel gegessen haben und schwere oder anhaltende Symptome entwickeln, sollten ärztliche Hilfe aufsuchen und auf eine mögliche EHEC-Infektion hinweisen.

Kunden, die dieses Weizenmehl in Leiblfing gekauft haben, können dieses jederzeit gegen Rückerstattung des Einkaufpreises zurückbringen, heißt es in dem Produkt-Rückruf weiter.

Rückruf: Mühle Franz Brand aus Niederbayern macht wichtigen Hinweis zu Getreidemehlen

Die Mühle Franz Brand aus Niederbayern weist ferner (und explizit) darauf hin: „Im Allgemeinen sind Getreidemehle, Backmischungen und Teige nicht zum Rohverzehr geeignet, sondern müssen stets gut durcherhitzt werden.“ (pm)

Auch interessant

Kommentare