1. Startseite
  2. Verbraucher

Mehl-Rückruf: Nicht verwenden! Heftige Magen-Darm-Beschwerden möglich

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Svenja Wallocha

Kommentare

Ein Bio-Mehl befindet sich im Rückruf. (Symbolfoto)
Ein Bio-Mehl befindet sich im Rückruf. (Symbolfoto) © Bodo Marks/dpa

Eine Firma ruft derzeit ein Mehl zurück. In dem Produkt wurden Salmonellen gefunden, die schwere Beschwerden auslösen können.

Berlin/Kassel – Derzeit gibt es eine Lebensmittelwarnung für eine Charge eines Mehlprodukts. In Bio-Erdmandelmehl der Firma ReformKontor GmbH & Co. KG wurden Salmonellen nachgewiesen. Von der Warnung betroffen ist:

Artikel:Bio Erdmandelmehl ReformKontor
Inhalt:200-Gramm-Packung
MHD:14. September 2022

Warnung bei Lebensmittel: Mehl im Rückruf – Fast alle Bundesländer betroffen

Das Unternehmen in Zarrentin in Mecklenburg-Vorpommern ruft deshalb die 200-Gramm-Packung mit Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 14. September 2022 zurück, wie das Verbraucherportal Lebensmittelwarnung.de informiert. Die Lebensmittelwarnung für das betroffene Bio-Erdmandelmehl gilt für alle Bundesländer außer Hamburg und Brandenburg. Die Ware wurde bereits aus dem Verkauf genommen.

Demnach könnte das Erdmandelmehl mit den genannten MHD in die jeweiligen Märkte zurückgebracht werden. Kunden erhalten dann Ersatz. Andere Chargen seien nicht von dem Rückruf betroffen, so die Warnung.

Das Unternehmen ReformKontor GmbH & Co. KG ruft die 200-Gramm-Packung mit Mindesthaltbarkeitsdatum 14. September 2022 zurück.
Das Unternehmen ReformKontor GmbH & Co. KG ruft die 200-Gramm-Packung mit Mindesthaltbarkeitsdatum 14. September 2022 zurück. (Screenshot) © Lebensmittelwarnung.de

Hersteller ruft Bio-Mehl zurück: Heftige Magen-Darm-Beschwerden möglich

Salmonellen können Durchfall, Bauchschmerzen, Erbrechen und Fieber hervorrufen. Nach einigen Tagen klingen die Beschwerden in der Regel allerdings ab. Schwerere Krankheitsverläufe können insbesondere bei Säuglingen, Kleinkindern, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem entstehen. Wer schwere oder anhaltende Symptome entwickeln, sollte ärztliche Hilfe aufsuchen und auf eine mögliche Salmonellen-Infektion hinweisen, wird empfohlen.

Bereits Ende 2021 befand sich ein Bio-Erdmandelmehl im Rückruf. Auch hier wurden in dem Produkt gefährliche Bakterien entdeckt, die gesundheitsgefährdend sein können. Einen anderen Rückruf gibt es für ein Tomaten-Produkt. Vom Verzehr wird aus gesundheitlichen Gründen abgeraten. (svw/dpa)

Auch interessant

Kommentare