Cheeseburger.
+
Bei einer Sorte Hamburger Buns wurde ein erhöhter Gehalt des Gases Ethylenoxid festgestellt.

Artikel wird auch bei Rewe verkauft

Achtung, Krebs-Gefahr: Giftiger Stoff in Burger-Produkt entdeckt

  • Franziska Konrad
    vonFranziska Konrad
    schließen

Burger-Fans aufgepasst: Für eine bestimmte Sorte Burger-Brötchen gibt es einen Rückruf. Die Produkte werden auch bei Rewe verkauft.

  • Ein Unternehmen ruft seine Burger-Brötchen zurück.
  • Die Rückruf-Produkte werden auch bei Rewe verkauft.
  • In den Hamburger-Buns wurde ein erhöhter Ethylenoxid-Gehalt nachgewiesen.

Offenburg - Die Grillsaison hat zwar noch nicht begonnen. Saftige Burger können jedoch auch im Winter zubereitet werden - zur Not in der Pfanne. Aber Achtung: Wer im Vorratsschrank Burger-Brötchen lagert, sollte sich diese lieber noch einmal genau anschauen.

Rückruf für Burger-Brötchen - Produkte werden auch bei Rewe verkauft

Die Firma Schnitzer GmbH & Co. KG mit Sitz in Offenburg gibt bekannt, dass es bei einem ihrer Produkte ein erhöhter Gehalt des Gases Ethylenoxid nachgewiesen wurde. Die glutenfreien Brötchen verkauft auch Supermarktriese Rewe.

Bei Untersuchungen der „Schnitzer Bio Hamburger Buns“ wurde ein erhöhter Gehalt von Ethylenoxid-Rückstanden festgestellt, berichtet produktwarnung.eu. Genauer in einer Charge Sesamsaat, die zur Herstellung der glutenfreien Brötchen verwendet wurde.

Rückruf wegen giftigem Gas: Stoff in Burger-Buns krebserregend

Das Gas Ethylenoxid wirkt beim Einatmen giftig und krebserregend. Mögliche Symptome sind etwa Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit oder Erbrechen. Außerdem reizt das Gas Haut und Atemwege. Von der EU wird Ethylenoxid als gesundheitsschädlich eingestuft. Schnitzer rät daher vom Verzehr der betroffenen Produkte ab.

Vom Rückruf betroffen sind die Schnitzer Bio Hamburger Buns mit den Mindesthaltbarkeitsdaten:

27.01.2021  17.02.2021 03.02.2021 24.02.2021 06.02.2021 01.03.2021 10.02.2021 03.03.2021

07.03.2021
07.04.2021
14.03.2021
12.04.2021
21.03.2021
15.04.2021
28.03.2021

Sollten Sie die vom Rückruf diese Artikel gekauft haben, können Sie die Brötchen in allen Verkaufsstellen zurückgeben. Sie erhalten anschließend ihr Geld zurück.

Video: Warum gibt es immer mehr Produkt-Rückrufe?

Rückruf Burger-Brötchen: Produkte können zurückgegeben werden

Auch diverse Brötchen einer Großbäckerei werden derzeit zurückgerufen. Gewarnt wird vor metallischen Gegenständen im Brot, darunter Unterlegscheiben und Schrauben. In einem Edeka-Gebäck haben sich hingegen gefährliche Drahtstücke unter die Haselnüsse gemischt. Es droht eine Erstickungsgefahr. Insgesamt 8 Produkte sind betroffen. Mit unserem brandneuen Verbraucher-Newsletter bleiben Sie immer auf dem neusten Stand in Sachen Verbraucherinformationen und Produktrückrufe. (kof)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare