1. Startseite
  2. Verbraucher

Rückruf-Warnung hat es in sich: Gefälschter Kaffee kann innere Blutungen verursachen - Polizei eingeschaltet

Erstellt:

Von: Lena Bammert

Kommentare

Diese Warnung an Verbraucher ist bemerkenswert: Sollten Sie den gefälschten Kaffee erworben haben, sollten Sie diesen zu einer Polizeidienststelle bringen.

Frankfurt am Main - Derzeit befindet sich eine Produktfälschung von Nestlés löslichem Kaffee im Umlauf, die Glas- und Plastiksplitter enthalten kann. Der Konzern startet deshalb einen Rückruf. Das Produkt wurde von Nestlé weder hergestellt noch vertrieben, sieht einer älteren Produktversion seiner Nescafé Gold Edelmischung jedoch täuschend ähnlich. Der weltgrößte Nahrungsmittelkonzern zeigt sich ob der kriminellen Aktivitäten schockiert und warnt Verbraucher und Verbraucherinnen vor dem Produkt.

Gefälschtes Nestlé-Produkt: Kriminelle Aktivitäten könnten für Verbraucher gefährlich werden

Die Form des Glases wird zwar seit mehreren Jahren nicht mehr für den Kaffee verwendet. Fälschungen davon tauchten jetzt trotzdem auf und wurden sowohl auf Wochenmärkten als auch in kleineren Läden verkauft - möglicherweise bundesweit. Nestlé befindet sich bereits in Kontakt mit den zuständigen Behörden und hat diese gebeten die kriminellen Aktivitäten zu untersuchen und zu stoppen. Die Fälschung ist folgendermaßen gekennzeichnet:

Sollten Verbraucher und Verbraucherinnen auf die gefälschten Gläser treffen, ist von einem Verzehr unbedingt abzuraten. Je nach Größe und Beschaffenheit der Glas- und Plastiksplitter sind Schnittverletzungen in Mundhöhle, Speiseröhre sowie im Magen- und Darmtrakt und damit auch innere Blutungen nicht auszuschließen. Außerdem kann das Verschlucken der Fremdkörper zu Atemnot und Erstickungsgefahr führen.

Mit unserem brandneuen Verbraucher-Newsletter bleiben Sie immer auf dem neusten Stand in Sachen Verbraucherinformationen und Produktrückrufe.

Nestlé äußert sich zur Nescafé Fälschung: „Wir sind schockiert“

Die gefährlichen Produkte sollten mit Hinweis auf die Fälschung sowie den Kaufort und -zeitpunkt an die nächstgelegene Polizeidienstelle übergeben werden. Indessen zeigt sich Nestlé bestürzt: „Alle Produkte der Marke Nescafé sind sicher, die von Nestlé hergestellt wurden. Wir sind schockiert über die kriminellen Machenschaften und verurteilen zutiefst, dass unsere Marke unrechtmäßig gefälscht und in Verkehr gebracht wurde. Die Qualität und Sicherheit unserer Produkte haben für uns oberste Priorität“, so ist es auf der Webseite des Nahrungsmittelkonzerns zu lesen. (leb)

Auch interessant

Kommentare