1. Startseite
  2. Verbraucher

Panne sorgt für Schokoladen-Rückruf - Hersteller gibt Warnung heraus

Erstellt:

Von: Ines Baur

Kommentare

child girl hand pick dark chocolate against gray background
Wieder ruft ein Hersteller seine Schokolade zurück(Symbolbild). ©  YAY Images / Imago

Schokolade gehört zu den beliebtesten Naschereien in Deutschland. Jedoch gibt es zuletzt immer wieder Rückrufe. Nun folgt ein weiterer.

München - Die Lebensmittel-Rückrufe für Schokolade haben sich in den letzten Monaten gehäuft, das ist keine gute Werbung für die Nascherei. Der Konzern Ferrero startete etwa vor dem Ostergeschäft einen großangelegten Rückruf vieler Kinder-Produkte in Europa -wegen Salmonellen. Das Bakterium hat sich in der Ferrero-Schokoladenfabrik im belgischen Arlon ausgebreitet. Bei Kontrollen war es in einem Buttermilch-Tank des Werks entdeckt worden. Über 260 Menschen in ganz Europa sind teils schwer an den Salmonellen erkrankt.

Lebensmittelrückruf für Schokolade wegen Schimmelpilzgift

Vor kurzem gab es dann einen Rückruf für eine Schokolade, die in Edeka, Rewe und Globus-Filialen verkauft wurde. Die Vollmilchschokolade der myChoco GmbH könnte einen hohen Aflatoxin-Gehalt aufweisen, hieß es im Rückruf. Bei Aflatoxin handelt sich um Schimmelpilzgifte, die sich in Samen und Nüssen bilden können. Das Gift kann unter Umständen Leber- und Nierenschäden auslösen. 

Rückruf der veganen Schokolade wegen falscher Inhaltsangaben

Und nun wieder ein Rückruf: Diesmal trifft es eine vegane Schokolade. Bei der Schokolade H!P Oat M!lk Chocolate der Sorte Cookies No Cream sei auf dem angebrachten Label ein zu geringer Zuckergehalt aufgedruckt, so die Pressemeldung. Ausgezeichnet seien bestimmte Chargen mit der Angabe 3,8 Gramm Zucker pro 100 Gramm Schokolade. Der tatsächliche Zuckergehalt liegt jedoch bei 39,8 Gramm pro 100 Gramm Schokolade. Betroffen sind die Chargen:

Das Unternehmen bittet Personen, die aus gesundheitlichen Gründen auf einen geringen Zuckergehalt achten müssen, auf den Verzehr der Schokolade zu verzichten. Gegebenenfalls könnten sie das Produkt bei ihrem Einzelhändler zurückgeben. Vom Rückruf betroffen sind folgende Bundesländer: Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein.

Mit unserem brandneuen Verbraucher-Newsletter bleiben Sie immer auf dem neusten Stand in Sachen Verbraucherinformationen und Produktrückrufe.

Schokoladen im Test - nur zwei schneiden mit „gut“ ab

Schokolade ist nicht gleich Schokolade. Das fand auch Öko-Test. Die Tester untersuchten 25 verschiedene Schokoladensorten von Marken sowie Discounter-Eigenmarken. Das Ergebnis: bei vielen Sorten vergeht einem der Appetit. Zu den getesteten Schokoprodukten gehörten zum Beispiel Alnatura, dm Bio-Schokolade, Produkte der Eigenmarke Ja, Tip, Gut und Günstig - aber auch Klassiker wie Ritter Sport, Sarotti, Lindt und Milka. Das Ergebnis der Tester: Lediglich zwei Produkte bekamen die Bewertung „gut.“

Auch interessant

Kommentare