1. Startseite
  2. Verbraucher

Wäschetrockner im Vergleich: Stiftung Warentest kommt zu überraschendem Ergebnis

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Josef Forster

Kommentare

Wäschetrockner
Die Stiftung Warentest hat Wäschetrockner verglichen (Symbolbild) © Wedel/Kirchner-Media/IMAGO

Die Stiftung Warentest testete 21 Kondensations­trockner, die vergleichsweise umweltfreundlich sind. Besonders im Winter sind moderne Trockner im Vorteil, wie das Testergebnis zeigt.

München - Im Sommer machen sich die Wenigsten um das Wäschetrocknen Gedanken. Die Sonne, Wind und warme Temperaturen entziehen der gewaschenen Kleidung schnell die Feuchtigkeit. Umweltschonend und ohne Stromverbrauch trocknen T-Shirts, Hosen und Co., doch im Winter müssen Verbraucher nachhelfen. Dabei kann sich ein moderner Trockner lohnen, wie die Stiftung Warentest herausfand. Denn in beheizten Räumen dampft die aufgehängte Wäsche vor sich hin, senkt die Raumtemperatur und verursacht so eine Steigerung der Heizkosten.

Nach dem Urteil der Stiftung Warentest sind deshalb moderne Wäschetrockner im Vergleich sparsamer. In einem Test nahm die Stiftung 21 Kondensations­trockner unter die Lupe. Das Urteil: Gute Trockner gibt es schon ab 465 Euro.

Wäschetrockner im Vergleich: Moderne Geräte mit Energiespartechnik ausgestattet

Alle 21 getesteten Wäschetrockner arbeiten mit einer Wärmepumpe. Diese spart im Vergleich zu älteren Wäschetrockner-Modellen deutlich mehr Strom, indem sie die Wärme in einem Kälte­mittel­kreis­lauf im Gerät hält. Unter den 21 getesteten Geräten erhielten der AEG T9DE79685 (Mittlerer Online-Preis: 835 Euro) und AEG T9ECOWP (Mittlerer Onlinepreis: 880 Euro) mit 1,9 (gut) die besten Noten.

Mit unserem brandneuen Verbraucher-Newsletter bleiben Sie immer auf dem neusten Stand in Sachen Verbraucherinformationen und Produktrückrufe.

Besonders in Sicherheit und Verarbeitung (Note 1,1) bestachen die Trockner, auch das Trocknen (1,9) und die Umwelteigenschaften (1,7) fielen positiv auf. In der Handhabung schnitten beide Trockner mit der Note 2,0 ab. Auf Platz drei des Rankings schaffte es der Miele TCD450WP mit einer Gesamtnote von 2,1. Bei Sicherheit und Verarbeitung schrammte der Trockner knapp an der Bestnote vorbei (1,1), dafür schnitt er beim Trocknen schlechter ab als die AEG-Modelle (2,5). Der Miele-Trockner ist online im Schnitt für 1010 Euro zu haben.

Wäschetrockner im Vergleich: Gute Modelle ab 465 Euro zu kaufen

Der Test der Stiftung Warentest offenbart, dass es gute Wäschetrockner auch für vergleichsweise kleines Geld gibt. So etwa den Sharp KD-HHH8S8GW3-DE. Mit einer Gesamtnote von 2,5 ist der Trockner zwar gerade noch gut, allerdings ist er online für durchschnittlich 465 Euro zu erwerben. Beim Trocknen schnitt das Gerät mit Note von 2,4 ab; die 1,7 bezüglich der Umwelteigenschaften teilte sich das Sharp-Modell mit den Top-Geräten auf den Spitzenplätzen. Auch die Sicherheit und Verarbeitung ist gut (2,0), einzig in der Handhabung schnitt der Trockner nur befriedigend ab (3,1).

Im Test am schlechtesten schnitt der Trockner Hoover ND4 H7A2TSBEX-S mit einer Gesamtnote von 2,8 (befriedigend) ab. Insgesamt versah die Stiftung Warentest 19 der 21 getesteten Wäschetrockner mit dem Urteil „Gut“.

Video: So bügeln Sie Ihre Hemden im Trockner

Nie wieder Hemden bügeln - mit diesem Trick klappt es.

Auch interessant

Kommentare