GMX-Logo auf Computerbildschirm
+
Bei den Email-Anbietern GMX und web.de liegt aktuell wohl eine Störung vor

„Es nervt so sehr“

GMX und Web.de: E-Mail-Anbieter von schweren Störungen betroffen - Nutzer frustriert

  • Josef Forster
    vonJosef Forster
    schließen

Die E-Mail-Anbieter GMX und Web.de sind von Störungen betroffen. Das Portal „Alle Störungen“ meldete allein für Web.de 75 Störungsmeldungen in der Spitze.

München - Die E-Mail ist aus dem Berufsleben und dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Besonders ärgerlich für Nutzer:innen: Wenn das Empfangen oder Verschicken der Nachrichten nicht funktioniert. Jetzt scheinen wohl die größten E-Mail-Anbieter in Deutschland vermehrt mit technischen Problemen zu kämpfen. Viele Nutzer:innen beschweren sich über Ausfälle von GMX und web.de.

GMX und web.de: „Vorübergehende Störungen“ frustrieren User

Wie GMX und web.de ihren Internetseiten schreiben, komme es derzeit zu Störungen. „Beim Empfang von E-Mails kann es für einige Nutzer vorübergehend zu Verzögerungen kommen“, heißt es. Die Unternehmen arbeiten zwar an einer Lösung, wann die Nutzer:innen wieder mit einem reibungslosen E-Mail-Verkehr rechnen können, bleibt ungewiss. Über die Ursache des technischen Problems lassen die E-Mail-Anbieter ihre Kunden im Unklaren. Beide Unternehmen gehören zum 1&1-Konzern.

Mit unserem brandneuen Verbraucher-Newsletter bleiben Sie immer auf dem neusten Stand in Sachen Verbraucherinformationen und Produktrückrufe.

Email-Probleme bei GMX und web.de: „Es nervt so sehr“

Das Portal allestörungen.de dokumentiert die Probleme, die User mit ihren Accounts haben. Wie die Grafik zeigt, steigt die Anzahl der Störungsmeldungen beim Anbieter web.de am heutigen Freitag sprunghaft an. Während es gestern maximal 32 Meldungen gab, schickten heute bis zu 75 User eine Nachricht an das Portal.

Wie es scheint, ist vor allem die Website des E-Mail-Anbieters betroffen. Knapp 75 Prozent der Fehlermeldungen entfallen aktuell auf diese, ein Viertel meldet dem Portal Probleme beim Login. „Es nervt so sehr“, fasst ein Nutzer im Forum von allestörungen.de die Situation zusammen. Schon am 9. und 11. März wurde wohl vermehrt über technische Probleme bei web.de geklagt.

Auch bei GMX scheint es heute vermehrt zu Problemen gekommen sein. Wie web.de verweist das Unternehmen auf Verzögerungen beim E-Mail-Empfang, an der Lösung der Panne werde „mit Hochdruck“ gearbeitet. Wie das Portal allestörungen.de schreibt, soll es vor allem gestern Vormittag zu Störungen beim Login gekommen sein. Netzwelt.de berichtet über Störungen, die auch heute insbesondere in München, Frankfurt am Main, Köln, Leipzig, Hamburg, Berlin, Stuttgart und Freising auftreten sollen. Die meisten Probleme betreffen wohl das Empfangen von Nachrichten.

Am heutigen Freitag twitterten web.de und GMX noch, dass aktuell ein „erhöhtes Spam-Aufkommen“ zu verzeichnen sei. In dem Tweet heißt es weiter, dass zum Schutz der Nutzer:innen „automatisierte Sperren bei unbekannten/verdächtigen IPs“ greifen. Es bleibt ungeklärt, ob die Maßnahme zur Spam-Abwehr mit den technischen Problemen der E-Mail-Anbieter zusammenhängt. (jjf)

Auch interessant

Kommentare