„Sollte viel mehr technische Hilfe geben“

Wann einkaufen vor Weihnachten? User entdeckt Geheimtipp für alle - nur, ob der was bringt?

  • Marc Dimitriu
    vonMarc Dimitriu
    schließen

Über die Weihnachtsfeiertage kann man nicht einkaufen. Wer vor Heiligabend nochmal in den Supermarkt muss, sollte einen Trick probieren, um den Massen aus dem Weg zu gehen.

München - Die Vorweihnachtszeit ist schon lange eine stressige Zeit. Immer ausgefallener und teurer müssen die Geschenke sein. Schon Wochen vor Weihnachten wird überlegt, welches Festmahl man zubereitet. Zusammen mit tausenden anderen Menschen hetzt man durch die Einkaufsstraßen, um Geschenke zu kaufen. Und in den Supermärkten ist es ebenfalls rappelvoll. Über die Feiertage muss ja für Essen gesorgt sein.

Zahlreiche Menschen nutzen die letzte Gelegenheit zum Weihnachtseinkauf in den Geschäften.

Einkaufen vor Weihnachten: Volle Supermärkte trotz Corona

Doch dieses Jahr kommt auch noch die Corona-Pandemie hinzu. Auch wenn man eigentlich wegen des Infektionsrisikos Abstandhalten sollte, war es auch 2020 sehr voll. Der Einzelhandel musste unter anderem deswegen sogar schließen. Die Supermärkte sind freilich noch offen, aber auch hier kann es in den Tagen vor Heiligabend ordentlich zugehen. Besonders, weil Heiligabend dieses Jahr auf einen Donnerstag fällt. Somit kann man dreieinhalb Tage lang gar nicht einkaufen. Viele Menschen machen vor den Feiertagen deswegen einen Großeinkauf.

Doch wie kann man jetzt noch großen Menschenansammlungen bei Aldi, Rewe, Edeka und Co. aus dem Weg gehen? Einerseits möchte man natürlich das Ansteckungsrisiko vermeiden, andererseits nicht ewig Schlange stehen müssen. Ein Twitter-User hat nun eine Möglichkeit gefunden das Problem zu umgehen. Auch wenn er wahrscheinlich nicht der erste Mensch ist, der diesen Trick kennt. Aber der User entschied sich, den Trick mit der Allgemeinheit zu teilen. Er schreibt auf Twitter: „Vorm Einkauf beim Rewe um die Ecke mal auf Google Maps schauen. Es sollte viel mehr technische Hilfe zum antizyklischen Vors-Haus-Gehen geben.“

Einkaufen vor Weihnachten: Google-Trick zeigt wie viel im Supermarkt los ist

Wer bei Google oder auch Google Maps den Standort seiner bevorzugten Supermarkt-Filiale eingibt, findet einige Informationen. So stehen neben den Öffnungszeiten auch meistens Rezessionen. So kann man sich im Vorhinein ein Bild der jeweiligen Filiale machen.

Entscheidender ist aber die Anzeige der Stoßzeiten. Für jeden Wochentag findet man hier Daten, die zeigen um wie viel Uhr, wie viel im Laden los ist. So kann man sich die ruhigsten Zeiten zum Einkauf heraussuchen. Wie genau die Daten sind, lässt sich aber leider nicht sagen. Einen ungefähren Eindruck sollte sie aber schon verschaffen können. So kann man auch in den Tagen vor Weihnachten entspannt Einkaufen gehen. (md)

Rubriklistenbild: © Frank Rumpenhorst/dpa

Auch interessant

Kommentare