Whatsapp mit „Verschwindibus“-Nachrichten
+
Nutzer werden von ihren Accounts abgemeldet - obwohl sie nichts gemacht haben.

Sorge vor Hacker-Attacke

WhatsApp-Nutzer aus Konto geschmissen: Das sollten Sie jetzt tun

  • VonFabienne Mayer
    schließen

Unruhe unter den WhatsApp-Nutzern: Via Nachricht werden einige über das Ausloggen aus ihrem Konto informiert - obwohl sie selbst nichts getan haben.

Menlo Park - Der Messenger-Dienst WhatsApp wird immer wieder für Hackerangriffe oder Betrugsversuche missbraucht. Der Blog WABetaInfo, der sich auf den Messenger-Dienst spezialisiert hat, berichtet nun von einer neuen, für viele Nutzer sehr beunruhigenden Nachricht.

Darin werden sie von WhatsApp direkt informiert, dass ihre Telefonnummer nicht mehr länger mit WhatsApp auf diesem Smartphone verknüpft ist. Grund dafür könne sein, so die Nachricht weiter, dass die Telefonnummer auf einem anderen Gerät mit WhatsApp verbunden wurde. Wenn dies jedoch nicht der Fall sei, solle man einfach seine Telefonnummer bestätigen, um sich wieder in seinem Account anzumelden.

WhatsApp-Bug sorgt für Panik: Das müssen Nutzer jetzt machen

Von vielen Nutzern wurde nun vermutet, dass dahinter eine erneute Hacker-Attacke stecken könnte. Dem ist anscheinend aber nicht so. Laut Informationen des Blogs, handelt es sich hierbei lediglich um einen Bug von WhatsApp selbst. Dieser verursacht, dass die jeweiligen Nutzer immer wieder die Verbindung zum WhatsApp-Account verlieren und deshalb automatisch ausgeloggt werden. Betroffen sind derzeit nur Android-Nutzer.

Der Rat für alle betroffenen Nutzer lautet nun: Keine Panik, wenn auch Sie diese Nachricht erhalten. Melden Sie sich einfach erneut bei WhatsApp an und registrieren Sie ihre Telefonnummer. Dadurch wird ihr Account wieder hergestellt und alle Chats sind wieder wie gewohnt für Sie verfügbar.

Mit unserem brandneuen Verbraucher-Newsletter bleiben Sie immer auf dem neusten Stand in Sachen Verbraucherinformationen und Produktrückrufe.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare