1. Startseite
  2. Verbraucher

WhatsApp-Premium: Erste Zusatz-Funktionen der Bezahl-Version sickern durch

Erstellt:

Von: Laura May

Kommentare

Der Messenger Dienst WhatsApp kündigt seine erste kostenpflichtige Premium-Version an: Vor allem für Firmen sollen neuen Funktionen interessant sein. Das ist bisher bekannt.

München – Der übermächtige Messenger Dienst WhatsApp kündigt die nächste Innovation an. Zahlreiche Zusatzfunktionen sollen im Rahmen einer Premium-Version die Kommunikation für weitere Zielgruppen optimieren.

Knapp 80 Prozent der Deutschen nutzt WhatsApp ohnehin schon – trotzdem sollen 2022 zahlreiche Neuerungen im Messenger kommen. Ob das neue kostenpflichtige Abomodell der erste Schritt hin zu einem neuen Geschäftsmodell des Konzerns ist, geht aus den bisherigen Informationen nicht hervor. Die Nutzung bleibt mindestens vorrübergehend optional.

WhatsApp Premium-Version: Wird wohl vor allem für Firmen interessant

Über die Bandbreite der neuen Funktionen und den Preis des Abos gibt es vonseiten des kalifornischen Technologieunternehmens bisher keine Auskunft. Die Firma arbeitet jedenfalls an Änderungen in mehreren Bereichen. Zielgruppe für das neue und kostenpflichtige Nutzungsmodell sind jedenfalls Business-Kunden, wie PC-Welt berichtet.

Das Whatsapp-Leaker-Portal Wabetainfo veröffentlichte allerdings bereits erste Informationen.

WhatsApp
WhatsApp plant eine Premium-Version mit Zusatzfunktionen. © Fabian Sommer/dpa/dpa-tmn

(Mit unserem brandneuen Verbraucher-Newsletter bleiben Sie immer auf dem neusten Stand in Sachen Verbraucherinformationen und Produktrückrufe.)

WhatsApp-Premium: Endlich heimlich aus Gruppen austreten

Eine Zusatzfunktion, die vielen Menschen das Leben erleichtern könnte, ist das heimliche Austreten aus WhatsApp-Gruppen. Wer kennt nicht die mühsamen Chats, in denen eine Person alle anderen Mitglieder mit Fotos, Videos und Emojis bombardiert. Bisher bleiben viele jedoch aus Höflichkeit Teil der Runde, da sonst jeder prominent lesen kann: „Max Mustermann hat die Gruppe verlassen.“ Schließlich will man ja Unhöflichkeit vermeiden.

Weitere Funktionen, die die Premium-WhatsApp-Version wohl enthalten werden: Bis auf zehn Geräte sollen auf einen WhatsApp-Account zugreifen können, Premium-Benutzer können einen individuellen Link einrichten, über den Kunden die Unternehmen via Whatsapp sofort erreichen können und die Zahl der Teilnehmenden an WhatsApp-Gruppen soll steigen. Bisher liegt diese bei 256.

Auch interessant

Kommentare