WhatsApp plant fortlaufend die Weiterentwicklung des populären Messengerdienstes
+
WhatsApp plant fortlaufend die Weiterentwicklung des populären Messengerdienstes.

Funktion soll eingeführt werden

Ein bisschen Ruhe von WhatsApp haben? Entwickler planen offenbar einschneidende Neuerung

  • Patrick Freiwah
    vonPatrick Freiwah
    schließen

WhatsApp tüftelt an einer neuen Funktion, die für Nutzer des Messengers eine enorme Erleichterung darstellen. Und zwar dann, wenn sie einfach mal ihre Ruhe haben möchten.

Mountain View/München - Wer den Messengerdienst WhatsApp nutzt, wird ziemlich regelmäßig mit neuen Nachrichten konfrontiert. Manche sind wichtig, manche jedoch weniger und in der Summe kosten sie lediglich Zeit. So kann es schonmal eine Weile dauern, bis man mit dem Lesen diverser Mitteilungen auf Stand ist.

Kontinuierlich arbeitet das US-amerikanische Unternehmen jedoch an Weiterentwicklungen, die den Nutzern einerseits mehr Möglichkeiten geben soll, andererseits jedoch auch die Handhabung erleichtern.

WhatsApp: Neue Funktion Abmelden soll Pause vom Messengerdienst ermöglichen

Ab und an möchte man jedoch einfach mal seine Ruhe haben - und das gilt auch für WhatsApp: zum Beispiel während dem Arbeiten, im Urlaub, oder aber durch gelegentliche digitale Abstinenz. Offenbar plant der populäre Anbieter die Einführung einer Neuerung, die derartige Unterfangen künftig einfacher machen:

So soll es künftig möglich sein, sich von WhatsApp einfach mal abzumelden, um nicht ständig erreichbar zu sein. Die bisher fehlende Option ist ohnehin ungewöhnlich: Bei sozialen Netzwerken wie der Plattform des Mutterkonzerns Facebook ist die Logout-Funktion längst gang und gäbe. Wie die Website WABetaInfo nun schildert, haben die WhatsApp-Entwickler eine entsprechende Programmierung bereits vorangetrieben, sie wird sowohl für Android-Geräte als auch Apple iOS verfügbar sein.

WhatsApp-Abstinenz? Es gibt schon jetzt Möglichkeiten, seine Ruhe zu haben

Wann konkret Nutzer damit rechnen können, ist noch unklar. Gleichwohl bedeutet eine Abmelden-Funktion bei WhatsApp nicht, dass es derzeit noch unmöglich ist, eine Pause einzulegen. Stattdessen gibt es mehrere Wege, mit denen man sich schon jetzt von dem Messengerdienst zeitweise ausklinken kann:

  • Nicht regelmäßig das Smartphone in die Hand nehmen (klar, das fällt nicht leicht).
  • WhatsApp-Gruppen (oder auch Einzelchats) stumm schalten.
  • Smartphone-Einstellungen: WhatsApp vorübergehend deaktivieren bzw. „Beenden erzwingen“.
  • Die oftmals lästigen Pop-up-Benachrichtigungen ausschalten.
  • Ein „radikaler“ Schritt stellt das Deinstallieren der App dar. Hierfür sollte man jedoch ein Backup für wichtige Chatverläufe und Mediendateien erstellen. Wenn man sich dann wieder bei WhatsApp anmelden möchte, muss die Software neu installiert werden.

Vor einigen Jahren hat ein Mann aus der Nähe von München zwei Jahre lang keine WhatsApp-Nachricht gelesen. Er sprach mit uns über die Befreiung vom virtuellen Nachrichtenstrudel. (PF)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare