Mit den blauen Häkchen ist jetzt Schluss bei WhatsApp – zumindest was eine spezielle Funktion angeht.
+
Mit den blauen Häkchen ist jetzt Schluss bei WhatsApp – zumindest was eine spezielle Funktion angeht.

Neuerung steht

Liest der andere mit? WhatsApp entfernt nächste Nachrichten-Funktion

  • Felix Herz
    VonFelix Herz
    schließen

Die blauen Lesehäkchen bezeugen, dass Chatnachrichten gelesen wurden. Bei Sprachnachrichten machten sie aber Probleme, denn User konnten sie nicht ausschalten. 

Mountain View – WhatsApp* zählt zu den meistgenutzten Apps der Welt. In Deutschland* ist der Messenger sogar die beliebteste App, knapp 80 Prozent der Internetnutzer hierzulande gebrauchen laut messengerpeople.com WhatsApp jeden Tag. Kein Wunder also, dass immer große Aufregung herrscht, wenn der seit 2014 zu Facebook Inc.* gehörende Kurznachrichtendienst aus den USA* etwas ändert, zum Beispiel die AGB oder spezielle Funktionen.

Seit 2013 gibt es so auch die Funktion, Sprachnachrichten zu verschicken – aufgenommene Audiodateien, die User schnell und einfach an den Gesprächspartner oder in Gruppen versenden. 2014 kamen blaue Häkchen hinzu, die bestätigten, wenn Chatnachrichten vom jeweils anderen User gelesen worden sind. Diese Funktion lässt sich inzwischen ausstellen – nur nicht bei Sprachnachrichten. Für viele User ein nerviges Problem.

WhatsApp: Blaue Häkchen bei Sprachnachrichten sind weg

Es war eine nervige Angelegenheit für User, die die blauen Häkchen der Lesebestätigung eigentlich ausgeschaltet hatten, im Chat aber dennoch angezeigt wurde, wenn sie erhaltene Sprachnachrichten angehört hatten. Das konnte man weder ausstellen noch anderweitig umgehen – wer sich eine Sprachnachricht angehört hatte, teilte dies auch gezwungenermaßen seinem Chatpartner mit. Dieses Problem gehört nun aber der Vergangenheit an. Wie giga.de berichtet, sind die blauen Lesehaken bei den Sprachnachrichten inzwischen verschwunden.

WhatsApp: Sprachnachrichten nun mit normalen Nachrichten gleichgestellt

Die Sonderfunktion der blauen Häkchen bei Sprachnachrichten als Bestätigung für den Absender, dass die Audionachricht vom Empfänger gelesen wurde, gehört also der Vergangenheit an. Die Lesebestätigung funktioniert nun wie bereits bei den normalen WhatsApp-Nachrichten: Nur wenn beide User die Funktion in den Einstellungen aktiviert haben, sehen sie die blauen Haken als Lesebestätigung beim jeweils anderen Chatpartner. Hat nur einer der beiden die Funktion deaktiviert, sieht keiner – weder Absender noch Empfänger – die Lesebestätigung in Form der blauen Häkchen. Es reicht nun also nicht mehr, ein kurzes Memo per Chat zu verschicken, um zu prüfen, ob der andere mitliest oder nicht. (fh) *Merkur.de und tz.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Mit unserem brandneuen Verbraucher-Newsletter bleiben Sie immer auf dem neusten Stand in Sachen Verbraucherinformationen und Produktrückrufe.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare