Zu sehen ist ein Smartphone, auf dem das Logo vom Nachrichtendienst WhatsApp angezeigt wird.
+
Nachrichtendienst WhatsApp stellt seinen Nutzern eine lange gewünschte Foto-Funktion zur Verfügung.

Messenger-Dienst erfüllt Wunsch

WhatsApp bringt neue Foto-Funktion - darauf haben viele lange gewartet

Großes Update bei WhatsApp. Der Messenger-Dienst präsentiert sich benutzerfreundlich und kommt mit einer neuen Foto-Funktion daher. Was sich nun konkret ändert.

Kalifornien – Jährlich werden auf der ganzen Welt mehr als 600 Millionen Fotos und über 100 Millionen Videonachrichten via WhatsApp verschickt. Der Nachrichtendienst für Smartphones erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit. Das einzige Problem: nur die wenigsten dieser Fotos und Nachrichten sollen für immer abrufbar bleiben.

Dementsprechend haben sich WhatsApp-Nutzer immer wieder eine entsprechende Funktion gewünscht, die das Problem löst. Nun reagiert das kalifornische Unternehmen auf die Bitten seiner Community und integriert die geforderte Funktion in seinem Nachrichtendienst.

WhatsApp präsentiert neues Update: Nachrichtendienst bietet Nutzen neue Foto- und Videofunktion an

Auf seinem offiziellen Twitter-Auftritt präsentiert WhatsApp das neueste Feature der Smartphone-App. Hierbei handelt sich um die Option, sowohl Fotos als auch Videos beim Empfänger als „einmalig ansehen“ zu markieren. Heißt konkret: die verschickten Medien werden wieder vom Endgerät gelöscht, sobald der jeweilige Adressat sie einmal angesehen hat.

Um von diesem Feature profitieren zu können, benötigen iOS-Nutzer die Version 2.21.159 und Android-Nutzer die Version 2.21.14.24. Nach erfolgreichem Update präsentiert sich den WhatsApp-Konsumenten eine vergleichsweise einfache Bedienung.

Wird ein Bild oder Video zum Verschicken ausgewählt, erscheint im Texteingabefeld der Bildunterschrift rechts eine kleine „1“. Vorausgesetzt, die entsprechende Option ist bereits aktiviert. Soll die automatische Löschung genutzt werden, muss einmal auf die in einem Halbkreis stehende „1“ getippt werden. Daraufhin wird folgender Text angezeigt: „Foto zur einmaligen Ansicht eingestellt“ – und der Kreis erscheint in seiner vollständigen Form.

Nachteile vom neuen WhatsApp-Update: Fotos können nicht gespeichert und nicht weitergeleitet werden

Doch bringt das WhatsApp-Update auch gewisse Einschränkungen mit sich. Denn Bilder und Videos, die zur einmaligen Ansicht verschickt wurden, werden sofort und automatisch gelöscht, nachdem sie den Chat verlassen haben. Bedeutet, dass diese visuellen Nachrichten weder gespeichert noch an andere Personen weitergeleitet werden können.

Sollten die entsprechenden Medien zwei Wochen lang gar nicht aufgerufen und damit angeschaut werden, verschwinden sie auch automatisch. Im Zuge der Bekanntgabe seines Updates warnt der auch auf dem PC verfügbare Nachrichtendienst WhatsApp* zudem vor dem Versenden von Bildern und Videos mit sensiblen Inhalten an Personen, die nicht zu 100 Prozent vertrauenswürdig sind.

WhatsApp warnt vor nicht vertrauenswürdigen Nutzern: Fotos löschen sich von selbst, doch Screenshots weiterhin möglich

Denn obwohl sich diese Inhalte – nach vorher getätigter Auswahl – von selbst löschen, besteht immer noch die Möglichkeit, Fotos und Videos abzufotografieren, abzufilmen oder sich Screenshots von diesen zu erstellen. Eine absolute Garantie, dass verschickte Inhalte mithilfe der neuen WhatsApp-Funktion lediglich ein flüchtiges Erlebnis bleiben, besteht also nicht.

Ebenso neu ist die WhatsApp-Funktion „Urlaubsmodus“, die nervige Nachrichten in den Ferien quasi ad acta legt. Mit unserem brandneuen Verbraucher-Newsletter bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand in Sachen Verbraucherinformationen und Produktrückrufe.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare