Symbolfoto WhatsApp
+
WhatsApp bietet künftig eine neue Funktion zum Schutz vor Betrügern für seine Nutzer an

Nachrichtendienst mit Sicherheitsupdate

WhatsApp: „Phantomanrufe“ zum Schutz? Nicht jeder kann das Update nutzen

  • vonMarco Blanco-Ucles
    schließen

WhatsApp möchte seine Nutzer besser vor Betrügern schützen. Der Nachrichtendienst will einen Phantomanruf zur Verifizierung des Kontos einsetzen.

Mountain View - Sie werden auf WhatsApp angerufen und niemand ist am anderen Ende der Leitung zu hören beziehungsweise legt direkt wieder auf? Kein Grund sich zu sorgen: WhatsApp möchte mit diesen Phantomanrufen die Sicherheit seiner Nutzer erhöhen. Hintergrund der Neuerung ist, dass bei der Verifizierung neuer Accounts häufig Kontos von Kriminellen gestohlen werden. Das soll mit dem kurzen Anruf künftig verhindert werden, berichtet areamobile. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass der betroffene Nutzer WhatsApp die Berechtigung erteilt hat, auf seine Anrufliste zugreifen zu können.

WhatsApp: Doppelte Sicherheit durch SMS und Anruf

Installiert ein Nutzer WhatsApp neu, wird ihm per SMS ein sechsstelliger Code zugeschickt. In der Vergangenheit konnten sich allerdings immer wieder Betrüger den Code sichern und so das Nutzerkonto stehlen. Laut WABetaInfo arbeitet WhatsApp momentan an der Funktion, die Accounts zusätzlich mit Hilfe eines Anrufs zu verifizieren. Nachdem der Nutzer die gewohnte SMS erhalten hat, ruft der Messengerdienst die angegebene Nummer an und legt direkt wieder auf. Allerdings muss diese Funktion vom Kontoinhaber im Vorfeld freigeschaltet werden. Tut er das nicht, bleibt es bei der üblichen SMS.

Mithilfe des Anrufs kann WhatsApp kontrollieren, ob SMS und Anruf an ein und dieselbe Nummer gingen, um so einen Betrug auszuschließen. Die Verifizierung wird sofort unterbrochen, wenn der Messengerdienst bemerkt, dass es sich um unterschiedliche Nummern handelt.

WhatsApp-Update nur für Android-Geräte geeignet

Momentan befindet sich die neue Funktion allerdings noch in einer Testphase und ist für Nutzer noch nicht ausgerollt. Wann das neue Sicherheitsupdate genutzt werden kann, ist aktuell noch nicht abzusehen. Klar ist hingegen bereits, dass nicht alle Smartphone-Nutzer auf die neue Funktion zugreifen werden können. Besitzer von Apple-Geräten schauen diesbezüglich in die Röhre. WABetaInfo berichtet, dass Apple den Zugriff auf die passende Schnittstelle nicht erlaubt. Somit ist die neue Art der Verifizierung von WhatsApp aktuell lediglich für Android-Geräte geplant.

WhatsApp-Nutzer können sich zudem auf eine weitere Neuerung freuen, die Facebook- und damit auch WhatsApp-Besitzer Mark Zuckerberg kürzlich präsentierte.

Mit unserem brandneuen Verbraucher-Newsletter bleiben Sie immer auf dem neusten Stand in Sachen Verbraucherinformationen und Produktrückrufe.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare