100.000 Haushalte in Polen nach Sturm ohne Strom

Warschau - Ein Sturmwind mit Spitzengeschwindigkeiten bis zu 110 Kilometer pro Stunde hat am Dienstag im Norden Polens zum Zusammenbruch der Stromversorgung geführt.

Rund 100 000 Haushalte müssten ohne Elektrizität auskommen, meldete die polnische Nachrichtenagentur PAP. Der Wind habe zahlreiche Bäume entwurzelt und die Stromleitungen zerstört. Betroffen sei unter anderem das Gebiet nordwestlich von Danzig. In Sierakowice verletzte ein Ast einen Menschen, der ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. In Danzig stürzte ein Baum auf eine Sporthalle in einer Schule. Die Schüler konnten unverletzt evakuiert werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann wird von Bus überfahren, steht auf und geht in Kneipe
Nur wenige Momente, nachdem er von einem Bus erfasst wurde, der noch die Front eines Ladens zertrümmerte, steht ein Mann einfach auf und geht scheinbar mühelos in eine …
Mann wird von Bus überfahren, steht auf und geht in Kneipe
Polizeipräsident bedauert Verhalten der Berliner Polizisten
Berlins Polizeipräsident Klaus Kandt hat das unangemessene Verhalten Berliner Polizisten in Hamburg bedauert, die Beamten aber auch gegen die harte Kritik verteidigt.
Polizeipräsident bedauert Verhalten der Berliner Polizisten
U-Bahn entgleist in New Yorker Tunnel
New York (dpa) - Eine U-Bahn ist in einem Tunnel im New Yorker Bezirk Harlem entgleist und hat dabei Dutzende Menschen leicht verletzt. 34 Menschen würden wegen leichter …
U-Bahn entgleist in New Yorker Tunnel
Neue Cyber-Attacke legt Dutzende Firmen lahm
Über einen Monat nach der aufsehenerregenden "WannaCry"-Attacke hat ein Erpressungstrojaner erneut in großem Stil zugeschlagen. Diesmal traf es viele Firmen in der …
Neue Cyber-Attacke legt Dutzende Firmen lahm

Kommentare