Saures Drogenversteck

11.500 Kokain-Zitronen beschlagnahmt

Bogotá - Auf die Idee muss man erst einmal kommen: In tausenden Zitronen verborgen sollte mehr als eine Tonne Kokain von Kolumbien nach Europa geschmuggelt werden.

Im Hafen von Cartagena wurden 1022 Kilogramm der Droge in einer Zitronenladung beschlagnahmt, die nach Antwerpen verschifft werden sollte, wie die kolumbianische Polizei am Freitag berichtete.

Insgesamt 11.500 Zitronen waren ausgehöhlt worden, um in ihnen Plastiktüten Kokain zu verbergen. Die Zitronenhälften waren mit einem durchsichtigen Klebestreifen wieder verschlossen worden. Die Kokain-Zitronen machten etwa zehn Prozent der gesamten Fruchtladung aus. Die Droge habe in Europa einen Marktwert von 45 Millionen Euro, teilte die Polizei mit.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Explornaut" Matthias Maurer: Neuer deutscher Astronaut
Das Training läuft schon länger, nun ist ein weiterer Schritt getan: Der Saarländer Matthias Maurer soll neuer Astronaut der Raumfahrtagentur Esa werden. Wann der …
"Explornaut" Matthias Maurer: Neuer deutscher Astronaut
Auto rast in Melbourne in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte
Melbourne - Im australischen Melbourne ist ein Autofahrer in eine Menschenmenge im Hauptgeschäftsviertel gerast. Es gab drei Tote, darunter ein Kind, und 20 Verletzte. 
Auto rast in Melbourne in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte
Lawinenunglück in Italien: Hoffnung auf Überlebende schwindet
Rom - Angehörige warten verzweifelt auf Nachrichten von den Verschütteten. Doch die Hoffnung, nach dem Lawinenunglück an dem Hotel in den Abruzzen noch Überlebende zu …
Lawinenunglück in Italien: Hoffnung auf Überlebende schwindet
Bar zeigt statt Trumps Vereidigung niedliche Tiervideos
New York - Als Kontrastprogramm zur Vereidigung von Donald Trump als US-Präsident will eine New Yorker Bar am Freitag niedliche Tiervideos zeigen.
Bar zeigt statt Trumps Vereidigung niedliche Tiervideos

Kommentare