12-Jähriger erschießt Freund (11) im Streit

Wellington - Ein 12-jähriger Neuseeländer hat seinen 11- jährigen Freund im Streit mit einem Gewehrschuss niedergestreckt und tödlich verletzt.

Die Kinder hatten darum gezankt, wer ein bestimmtes Messer zum Jagdausflug mitnehmen darf. Vor Gericht in Gisbourne bekannte sich der junge Täter am Dienstag wegen Totschlags schuldig. Das Strafmaß wird am 7. Dezember verkündet.

Der Vater stand ebenfalls vor Gericht und bekannte sich wegen Justizbehinderung schuldig. Er hatte seinen Sohn zur Falschaussage angehalten. Der heute 13-Jährige sagte der Polizei zunächst, sein Freund habe das Gewehr gehalten und der Schuss habe sich gelöst, als er es ihm wegnehmen wollte. In Wirklichkeit hatte er auf den Jungen gezielt. “Willst Du frech werden?“ hatte er seinen Freund nach dem Streit gefragt. “Dann feuere ich Gewehrkugeln.“ Als der Jüngere sich umdrehte und wegging, löste sich der Schuss und traf ihn tödlich.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturz in die Tiefe: Deutscher Ski-Fahrer in französischen Alpen tödlich verunglückt
Ein deutscher Skifahrer ist in den französischen Alpen tödlich verunglückt.
Sturz in die Tiefe: Deutscher Ski-Fahrer in französischen Alpen tödlich verunglückt
Was anfällig für Fake News macht
Manchmal scheint es kaum zu fassen: Das ist doch so offensichtlich falsch, warum glauben so viele Menschen das? US-Psychologen haben eine Theorie dazu entwickelt, was …
Was anfällig für Fake News macht
Bewertungsportal Jameda muss Daten einer Ärztin löschen
Eine Kölner Ärztin will raus aus dem Ärztebewertungsportal Jameda und siegt vor dem Bundesgerichtshof auf ganzer Linie. Ihr Profil muss entfernt werden - und Jameda sein …
Bewertungsportal Jameda muss Daten einer Ärztin löschen
Viele Hass-Kommentare von wenig Nutzern
Haben Nutzer von sozialen Medien wie Facebook einen Hang zum Hass? Nein, sagt eine neue Studie. Hinter Posts, die andere beleidigen, herabwürdigen oder beschimpfen, …
Viele Hass-Kommentare von wenig Nutzern

Kommentare