Asylstreit: Jetzt mischt sich Trump ein

Asylstreit: Jetzt mischt sich Trump ein

12,3 Millionen Euro: Lotto-Jackpot geknackt

Hannover - Ein Lottospieler aus Niedersachsen braucht sich um seine Finanzen keine Sorgen mehr zu machen: Er - oder sie - hat den Jackpot geknackt und ist nun um 12,3 Millionen Euro reicher.

Als einziger habe er die sechs richtigen Zahlen angekreuzt und auch die Superzahl 0 auf seinem Lottoschein, teilte Lotto Niedersachsen am Montag in Hannover mit. Der Glückspilz habe zwölf Tippreihen ausgefüllt. Den Schein gab der Spieler nach diesen Angaben in einer Annahmestelle vor den Toren Bremens ab.

Für einen einfachen Sechser gab es bei der Ziehung mehr als 241 000 Euro. Diesen Gewinn sicherten sich acht Spieler, drei davon aus Nordrhein-Westfalen und jeweils einer aus Baden-Württemberg, Bayern, Niedersachsen (Region Hannover), Rheinland-Pfalz und Sachsen.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Online-Spielsucht jetzt offiziell Krankheit
Es ist umstritten, aber die Weltgesundheitsorganisation erkennt Online-Spielsucht nun als Krankheit an. Sie will keinen Freizeitspaß verteufeln, sondern definiert klare …
Online-Spielsucht jetzt offiziell Krankheit
Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen
Die Polizei zog einen VW Golf GTI aus dem Verkehr. Was die Beamten unter dem Wagen sahen, konnten sie kaum glauben. 
Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen
Pferd zu bockig - Käuferin bekommt Geld zurück 
Weil ihr neues Pferd „unberechenbar“ sei, will es eine Käuferin wieder zurückgeben. Das Gericht gibt ihr Recht. 
Pferd zu bockig - Käuferin bekommt Geld zurück 
Drei polnische Erntehelfer sterben bei Badeunfall
Taucher ziehen die drei Männer noch lebend aus dem Wasser, doch die Ärzte können ihr Leben nicht mehr retten. Die Staatsanwaltschaft geht von ein Unfall aus.
Drei polnische Erntehelfer sterben bei Badeunfall

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.