+
Dem mexikanischen Drogenboss Joaquin "El Chapo" Guzman gelang eine verdächtig einfache Flucht.

"El Chapo"

Geflüchteter Drogenboss: 13 Beamte festgenommen

Mexiko-Stadt - Wegen des spektakulären Gefängnisausbruchs des mexikanischen Drogenbosses Joaquín "El Chapo" Guzmán Loera hat die Polizei 13 Beamte festgenommen.

Die elf Männer und zwei Frauen seien in Hochsicherheitsgefängnisse gebracht worden, teilte die Generalstaatsanwaltschaft mit. Medienberichten zufolge sind unter den Verdächtigen die frühere Leiterin des nationalen Strafvollzugs und der ehemalige Direktor des Gefängnisses El Altiplano, aus dem "El Chapo" getürmt war.

Der Chef des Drogenkartells von Sinaloa war am 11. Juli durch einen professionell gebauten Tunnel aus seiner Zelle geflohen. Für den Ausbruch muss der Drogenboss Helfer innerhalb und außerhalb des Gefängnisses gehabt haben. Die Flucht war ein schwerer Rückschlag für die Sicherheitspolitik von Präsident Enrique Peña Nieto.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Mädchen auf Einbruchstour: Die Münchner Polizei hat Mitglieder einer Bande dingfest gemacht - und spricht von internationalen Strukturen mit womöglich 500 Tätern.
Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Unglaubliches Video: Seelöwe reißt Mädchen ins Wasser
Damit hätte wohl niemand gerechnet: Ein kleines Mädchen möchte mit ihrer Familie die Seelöwen an einem Pier in Vancouver füttern. Plötzlich taucht eines der Tiere auf …
Unglaubliches Video: Seelöwe reißt Mädchen ins Wasser
Verkaterter Brite lässt sich Pizza direkt ans Bett liefern
Wenn die Partys ausschweifender werden als gedacht, hilft am nächsten Tag nur eines: Im Bett bleiben - und dazu am besten noch ein richtig fettiges Essen. Das dachte …
Verkaterter Brite lässt sich Pizza direkt ans Bett liefern
Unfallzeugin will schlichten und wird krankenhausreif geprügelt
Eine mutige Frau geht dazwischen, als eine Autofahrerin nach einem Unfall von Männern angegangen wird. Dafür wird die 49-Jährige verprügelt und liegt nun schwer verletzt …
Unfallzeugin will schlichten und wird krankenhausreif geprügelt

Kommentare