+
Diese Achtjährige erkämpfte vor Gericht die Scheidung.

13-Jährige im Jemen nach Hochzeit verblutet

Sanaa - Ein 13-jähriges Mädchen im Jemen ist vier Tage nach der Zwangsheirat mit einem zehn Jahre älteren Mann an Verletzungen seiner Genitalien gestorben.

Das Kind sei verblutet, erklärte die Menschenrechtsorganisation Sisters Arab Forum for Human Rights. Der von der Familie ausgesuchte Ehemann wurde festgenommen. Er und der Bruder des Mädchens hatten der Menschenrechtsorganisation zufolge vereinbart, gegenseitig ihre Schwestern zu heiraten, um sich das Brautgeld zu sparen.

Die 13-Jährige aus der Provinz Hajja nordwestlich der Hauptstadt Sanaa starb den Angaben zufolge am 2. April. Sie habe einen Riss in den Genitalien und schwere Blutungen erlitten, heißt es in einem Bericht des Krankenhauses.

Die Verheiratung von Mädchen noch im Kindesalter ist im Jemen gängiger Brauch. Mehr als ein Viertel der Jemenitinnen heiraten laut einem Bericht der Regierung vor ihrem 15. Geburtstag. Auch Stammessitten spielen dabei eine Rolle und die Auffassung, dass eine junge Braut zu einer gefügigen Ehefrau geformt werden kann, mehr Kinder zur Welt bringt und keinen Versuchungen ausgesetzt ist.

Im Februar vorigen Jahres wurde das Mindestalter für die Eheschließung gesetzlich auf 17 Jahre festgelegt. Doch das Gesetz wurde von einigen Politikern als unislamisch kritisiert, angefochten und zur Prüfung an den Verfassungsausschuss des Parlaments zurückverwiesen. Eine Entscheidung des Gremiums wird in diesem Monat erwartet. Dem Ausschuss gehören auch Geistliche an, die Befürworter des Verbots zu Abtrünnigen erklärt haben.

Zwölfjährige starb nach dreitägigen Wehen

Schlagzeilen machte das Thema Kinderehe im Jemen vor drei Jahren, als ein achtjähriges Mädchen vor Gericht die Scheidung von seinem Ehemann verlangte, einem Mann in den 30ern. Das Kind setzte letztlich die Scheidung durch, und das Parlament begann sich des Themas anzunehmen. Im September vergangenen Jahres starb nach Angaben einer Menschenrechtsorganisation ein zwölf Jahre altes verheiratetes Mädchen bei der Geburt eines Kindes, nachdem es drei Tage lang in den Wehen gelegen hatte.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schock auf der Autobahn: Plötzlich zersplittert Mercedes-Windschutzscheibe
Schock-Moment für einen Mercedes-Fahrer auf der Autobahn A1. Plötzlich knallt es und die Windschutzscheibe zersplittert.
Schock auf der Autobahn: Plötzlich zersplittert Mercedes-Windschutzscheibe
Luxusyacht steht in Flammen - und versinkt anschließend im Hafen
Diese Luxusyacht hat nur noch Schrottwert: Zunächst war ein Feuer auf dem Schiff ausgebrochen, nach den Löscharbeiten versank die Yacht im Hafen. Der Schaden ist immens …
Luxusyacht steht in Flammen - und versinkt anschließend im Hafen
Luciana Behrens (13) geht zur Schule - Mädchen kommt dort nie an
Wie jeden Morgen hat sich die 13-jährige Luciana Behrens auf den Weg zur Schule gemacht. Dort ist sie nie angekommen. Die Polizei ist alarmiert.
Luciana Behrens (13) geht zur Schule - Mädchen kommt dort nie an
Mann (32) vermisst - Was ist mit Ajass A. an Silvester geschehen?
In Lübeck wird Ajass A. (32) seit Silvester vermisst. Die Polizei sucht jetzt mit einem Foto des jungen Mannes und hat eine dringliche Bitte an die Bevölkerung.
Mann (32) vermisst - Was ist mit Ajass A. an Silvester geschehen?

Kommentare