+
Vor der Küste von La Réunion, hier ein Archivbild, ist ein 13-Jähriger von einem Hai getötet worden. Foto: Manuel Meyer

13-Jähriger bei Hai-Attacke auf La Réunion getötet

Paris (dpa) - Ein 13-Jähriger ist vor der französischen Insel La Réunion von einem Hai tödlich verletzt worden. Der Junge habe das Badeverbot missachtet und sei von dem Tier angegriffen worden, berichtet der Sender BFM-TV unter Berufung auf örtliche Rettungskräfte.

In den vergangenen Jahren häuften sich aus ungeklärten Gründen die Hai-Attacken vor der Insel im Indischen Ozean. Der jüngste Fall war die siebte tödliche Attacke seit 2011. Vor allem junge Menschen missachten das durch rote Hai-Fahnen erklärte Badeverbot.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Ganzer Ort abgesoffen“ - Heftige Unwetter wüten in Deutschland 
Im Westen und Südwesten Deutschlands haben Unwetter am Dienstag vielerorts Schäden hinterlassen. Straßen wurden überflutet und Keller liefen voll.
„Ganzer Ort abgesoffen“ - Heftige Unwetter wüten in Deutschland 
Kurz vor Sommerbeginn: Giftquallen-Alarm auf Mallorca
Kurz vor Sommerbeginn ist an der mallorquinischen Küste eine äußerst giftige Qualle aufgetaucht. Droht nun etwa ein Badeverbot? 
Kurz vor Sommerbeginn: Giftquallen-Alarm auf Mallorca
Archäologen entdecken historische Sensation in Dänemark
Schnittwunden, Bissspuren und abgetrennte Beckenknochen: Forscher haben bei Ausgrabungen in Dänemark neue Erkenntnisse über eine Schlacht vor etwa 2000 Jahren gewonnen.
Archäologen entdecken historische Sensation in Dänemark
Flüchtling auf Amrum ermordet: Angeklagte  verurteilt
Zwei Männer sollen auf Amrum einen Flüchtling getötet und anschließend in den Dünen vergraben haben. Der 27-Jährige wird monatelang vermisst, dann die traurige …
Flüchtling auf Amrum ermordet: Angeklagte  verurteilt

Kommentare