+
Die Polizei sucht auf der Alster nach dem vermissten 13-Jährigen.

Große Suchaktion

13-Jähriger auf der Alster gekentert

Hamburg - Boots-Unglück auf der Hamburger Außenalster: Ein 13-jähriger Ruderer ist dort gekentert. Die Polizei startete am Freitagnachmittag eine großangelegte Suchaktion nach dem Vermissten.

Die Rettungskräfte gehen davon aus, dass der Junge in einem Einer saß, der auf dem Wasser gefunden wurde. Vermutlich hatte der jugendliche Ruderer eine Tonne auf dem Wasser gerammt und war mit dem Boot gekentert. Zeugen sollen den Unfall beobachtet haben. Die Eltern des Jungen werden von einem Kriseninterventionsteam betreut.

„Es sind Boote, Hubschrauber und Taucher im Einsatz“, erklärte eine Sprecherin des Polizeilagedienstes am Samstag. Die Suche sei aber bislang ergebnislos.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sexy Model spielt mit Baby-Löwen - und bereut es sofort
Eine schöne Frau spielt mit einem Baby-Löwen und muss schnell feststellen, dass das vielleicht keine gute Idee war. 
Sexy Model spielt mit Baby-Löwen - und bereut es sofort
Lotto am Samstag 24.06.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag vom 24.06.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen.
Lotto am Samstag 24.06.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Eltern geschockt: Modekette verkauft Badeanzug mit barbusiger Arielle
Eine Modekette produzierte Badeanzüge für Kinder mit der beliebten Meerjungfrau Arielle als Motiv. Doch auf den Kinderklamotten waren die blanken Brüste von Arielle zu …
Eltern geschockt: Modekette verkauft Badeanzug mit barbusiger Arielle
Monster-Schnecke gefilmt: Sind diese Aufnahmen echt?
Gerade läuft es vielen Menschen kalt den Rücken herunter: Im Netz sorgt ein Video einer riesigen Schnecke für Gänsehaut und Angstzustände. 
Monster-Schnecke gefilmt: Sind diese Aufnahmen echt?

Kommentare