Drei Jahre Haft

13-Jähriger tötet Schwester beim Spielen

Washington - Weil er seine jüngere Halbschwester mit Angriffen im Wrestling-Stil getötet hat, muss ein 13-jähriger Junge in den USA für drei Jahre in Jugendhaft.

Die Mutter hatte die beiden im Juni allein zu Hause gelassen, um einkaufen zu gehen. Seinen eigenen Aussagen zufolge warf der Junge das fünf Jahre alte Mädchen auf ein Bett, sprang auf sie und schlug sie mehrfach mit seinem Ellenbogen - „so, wie Wrestler es im Fernsehen machen“, wie er der Polizei nach dem Vorfall sagte. Das Mädchen klagte erst über Bauchschmerzen, dann setzte ihr Atem aus und der Junge rief einen Notarzt. Im Krankenhaus wurde das Kind für tot erklärt.

Über die Strafzumessung berichtete der Sender CNN am Donnerstag. Nach dem Vorfall vom Juni hatte der Junge bereits sechs Monate im Jugendstrafvollzug verbracht. Die Organisation World Wrestling Entertainment (WWE) bedauerte den Tod des Mädchens in einer Mitteilung und teilte die Einschätzung des Gerichts: Der Junge müsse gewusst haben, dass er dabei gewesen sei, seiner Halbschwester wehzutun.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Studie: Neandertaler schufen älteste Höhlenkunst
War der Neandertaler ein eher einfacher Zeitgenosse oder ein kunstsinniger Feingeist? Dem modernen Menschen gar ebenbürtig? Neue Funde befeuern die Debatte.
Studie: Neandertaler schufen älteste Höhlenkunst
Vater soll seinen Babys Rippen, Beine und Arme gebrochen haben
In Nordhessen hat ein Vater offenbar seine wehrlosen Kinder misshandelt. Dabei handelt es sich um ein Zwillingspaar, dass vermutlich auf sehr schmerzhafte Weise gequält …
Vater soll seinen Babys Rippen, Beine und Arme gebrochen haben
Oberlandesgericht bestätigt Freispruch von Tierschützern
Jubel bricht aus im Gerichtssaal, als der Vorsitzende Richter den Freispruch von drei Tierschützern bestätigt. Aus deren Sicht ist das ein Urteil "mit Signalwirkung".
Oberlandesgericht bestätigt Freispruch von Tierschützern
Deutschem droht Todesstrafe auf Bali
Eine Sturmhaube über dem Gesicht und einen orangefarbenen Overall trägt der Deutsche auf dem Weg zu einer Pressekonferenz. Die Polizei erhebt schwere Vorwürfe gegen den …
Deutschem droht Todesstrafe auf Bali

Kommentare