+
Ein Video-Standbild der Unfallstelle in Uvalde Country im US-Bundesstaat Texas.

Frontaler Zusammenstoß

13 Tote bei Busunfall in Texas

Sie kamen von einer Erholungsreise, ihre Fahrt endete in einer Tragödie. 13 Menschen sterben bei einem Busunfall in Texas.

Concan (dpa) - Beim Zusammenstoß eines Kleinbusses mit einem Pritschenwagen sind im US-Bundesstaat Texas 13 Menschen ums Leben gekommen. Zwei weitere Personen seien bei dem Unfall am Mittwoch verletzt worden, berichten US-Medien.

Der Unfall ereignete sich gegen 12.30 Uhr (Ortszeit) auf einem Highway in der Nähe eines Naturparks im Südwesten des Bundesstaates, etwa 135 Kilometer von San Antonio entfernt. Der Kleinbus und der Pick-up-Truck stießen frontal zusammen, hieß es unter Berufung auf einen Sprecher der Abteilung für öffentliche Sicherheit von Texas.

Die Polizei ermittelt, wie es dazu kommen konnte. Die Verletzten wurden in ein Krankenhaus nach San Antonio gebracht. Unter ihnen befand sich den Angaben zufolge auch der Fahrer des Pick-ups. Alle Toten hatten im Bus gesessen, dazu gehörte auch dessen Fahrer. Zunächst hatte der Behördensprecher von 12 Toten und 3 Verletzten gesprochen. Ein Mensch starb später im Krankenhaus. Auf Bildern des Unfallortes waren zwei völlig zerstörte Fahrzeuge zu sehen.

Der Bus gehörte einer Kirche und hatte 14 Insassen. Wie die Gemeinde "First Baptist New Braunfels" auf ihrer Facebook-Seite schrieb, waren die Kirchenmitglieder auf der Rückfahrt von einer dreitägigen Erholungsreise. "Wir kümmern uns um Familienangehörige, um ihnen zu helfen, mit dieser Tragödie umzugehen", hieß es in der Mitteilung.

Facebook-Seite der Kirche

NBC-Bericht

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann entdeckt sein geklautes Fahrrad -und reagiert sofort
In Berlin klaut ein Dieb ein Fahrrad. Bis hierhin nichts Ungewöhnliches. Doch dann läuft alles anders: der Bestohlene entdeckt sein Rad und rächt sich am Dieb mit einer …
Mann entdeckt sein geklautes Fahrrad -und reagiert sofort
US-Talkmaster soll sich nackt vor Kolleginnen gezeigt haben
Nun ist auch ein bekannter US-Talkmaster der sexuellen Belästigung beschuldigt worden. Charlie Rose soll sich vor Kolleginnen entblößt haben. Sein Arbeitgeber zieht die …
US-Talkmaster soll sich nackt vor Kolleginnen gezeigt haben
10.000 Fälle betroffen: Daten in britischem Labor manipuliert
In einem gerichtsmedizinischen Labor in Großbritannien sind möglicherweise Daten von Tausenden Fällen manipuliert worden. Es gab deshalb bereits Festnahmen.
10.000 Fälle betroffen: Daten in britischem Labor manipuliert
Nach mehreren Stunden: Große Störung am Amsterdamer Flughafen behoben
In Amsterdam mussten Passagiere an diesem Dienstag eine Menge Zeit und Geduld mitbringen: Wegen eines technischen Fehler kam es zu Verspätungen. Viele Flüge wurden ganz …
Nach mehreren Stunden: Große Störung am Amsterdamer Flughafen behoben

Kommentare