139.000 Euro „Falschgeld“ in der Damentoilette

Hamburg - Aufgeregt überreichte ein ehrlicher Finder der Polizei am Hamburger Hauptbahnhof eine Plastiktüte mit 139 000 Euro - doch es handelte sich nur um “Falschgeld“ für eine Werbeaktion.

Der Putzmann hatte die Scheine am Dienstagabend auf der Damentoilette am Bahnhof entdeckt. Zusammenrollt habe das Geld für einen Laien täuschend echt ausgesehen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Als die Beamten die Scheine genauer anschauten, entdeckten sie Werbeaufdrucke. Einen Finderlohn gibt es deshalb nicht. Der Kommentar der Polizei: “Geld macht ohnehin nicht glücklich.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tote bei Karambolage auf A81
Die Polizei spricht von einem "riesengroßen Trümmerfeld": Mindestens zehn Autos rasen auf der Autobahn ineinander. Vier Menschen sterben.
Tote bei Karambolage auf A81
Horror-Unfall auf A81 bei Heilbronn: Vier Tote, vier schwerstverletzt - was wir wissen
Auf der A81 zwischen Würzburg und Heilbronn ist es zu einem schrecklichen Unfall gekommen. Die Polizei Heilbronn meldet vier Tote und spricht von einem „Trümmerfeld“. …
Horror-Unfall auf A81 bei Heilbronn: Vier Tote, vier schwerstverletzt - was wir wissen
20-Tonnen-Fels donnert gegen Haus in Tirol
Sölden (dpa) - In Tirol ist ein rund 20 Tonnen schwerer Felsbrocken ins Rollen gekommen und gegen ein Haus gekracht. Der Fels hatte sich am Nachmittag an einem Hang etwa …
20-Tonnen-Fels donnert gegen Haus in Tirol
20-Tonnen-Fels kracht 200 Meter tief auf Sölden
In Tirol ist ein rund 20 Tonnen schwerer Felsbrocken am Samstag ins Rollen gekommen und gegen ein Haus gekracht. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt.
20-Tonnen-Fels kracht 200 Meter tief auf Sölden

Kommentare