In Niedersachsen

14-Jährige soll Mutter erstochen haben: Ermittlungen dauern an

Eine 14-Jährige aus Varel in Niedersachsen steht unter dringendem Verdacht, mit einem weiteren Jugendlichen ihre Mutter erstochen zu haben. Die Hintergründe der Tat sind bislang unklar.

Oldenburg - Die Ermittlungen zu dem Verbrechen vom Sonntagabend dauerten auch am Mittwoch noch an. Die Jugendlichen seien zur Untersuchungshaft in einer Justizvollzugsanstalt untergebracht, sagte ein Sprecher der Oldenburger Staatsanwaltschaft. Das Mädchen und ihr 15 Jahre alter Bekannter sind dringend verdächtig, die 39-jährige Mutter gemeinschaftlich ermordet zu haben.

Polizei und Staatsanwaltschaft machten unter Hinweis auf das Alter der Verdächtigen und wegen der laufenden Ermittlungen bisher keine näheren Angaben zum Motiv und zum Tathergang. „Es laufen noch diverse Maßnahmen wie die intensive Spurensuche und -auswertung“, sagte eine Polizeisprecherin in Wilhelmshaven. Dazu gehörten auch weitere Vernehmungen und Befragungen. „Die Arbeit ist noch nicht erledigt, es ist noch eine akribische Puzzlearbeit zu leisten“, sagte die Sprecherin.

Polizisten hatten die leblose und mit mehreren Stichen verletzte 39-jährigen Frau in der Nacht zum Montag in einem Mehrfamilienhaus gefunden. Die mutmaßliche Tatwaffe, ein Messer, wurde bei einer Durchsuchung in der Wohnung des 15-Jährigen entdeckt. Mutter und Tochter hatten nach weiteren Angaben in einer gemeinsamen Wohnung gelebt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Kühlungsborn - Eine 17-jährige Urlauberin hat am Dienstag in Kühlungsborn mithilfe einer Notfall-App einen Großeinsatz ausgelöst. Die Polizei hält sich bei der …
Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Grusel-Wolke am Himmel sorgt für Angst und Schrecken
Feuerrot und bedrohlich wirkte eine Wolke über Brasilien und jagte damit vielen Menschen Schrecken ein. 
Grusel-Wolke am Himmel sorgt für Angst und Schrecken
Flaschenpost eines britischen Paars schafft es von Rhodos bis zum Gazastreifen
Während eines romantischen Strandurlaubs auf der griechischen Insel Rhodos hat ein britisches Paar eine Flaschenpost ins Mittelmeer geworfen - zwei Monate später kam sie …
Flaschenpost eines britischen Paars schafft es von Rhodos bis zum Gazastreifen
Wohnungseinbrecher flüchtet in den Main - am Ufer wird er festgenommen
Auf seiner Flucht vor der Polizei hat ein Dieb am Dienstag kurzzeitig Zuflucht im Main gesucht. Doch es half nichts: Irgendwann schwamm der 30-Jährige ans Ufer und wurde …
Wohnungseinbrecher flüchtet in den Main - am Ufer wird er festgenommen

Kommentare