Geklauter Wagen seines Vaters

Verfolgungsjagd mit Polizei: Junge (14) flüchtet in Auto

Köln - Ein 14-Jähriger hat sich in Köln mit Papas Auto eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Der Jugendliche sei in der Nacht zum Samstag durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen, teilte die Polizei mit.

Als die Beamten ihn stoppen wollten, gab der Junge Vollgas und fuhr rasant und ohne Licht auf die Autobahn 3 Richtung Frankfurt. Nach einigen Kilometern überlegte er es sich aber plötzlich anders, hielt auf dem Seitenstreifen an und schaltete das Warnblinklicht ein. Die Polizisten nahmen ihn mit auf die Wache und übergaben ihn dort seiner Mutter.

Er muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs durch grob verkehrswidriges und rücksichtsloses Fahren verantworten. Einen Führschein hatte er mit 14 Jahren natürlich nicht. Den Schlüssel für den Wagen hatte er sich heimlich genommen, während sein Vater schlief.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

WHO zieht Bilanz für 2017: Masern sind zurück in Europa
Kopenhagen (dpa) - In Europa sind nach einer Bilanz der Weltgesundheitsorganisation (WHO) im vergangenen Jahr 35 Menschen an Masern gestorben. Mehr als 21.000 hätten …
WHO zieht Bilanz für 2017: Masern sind zurück in Europa
Not-Operation: 19-Jähriger verletzt Ex-Freundin in Berufsschule mit Messer
Bei einem Messerangriff in einer Berufsschule in Goslar ist eine Schülerin schwer verletzt worden. „Die 18-Jährige wurde notoperiert“, sagte ein Polizeisprecher nach der …
Not-Operation: 19-Jähriger verletzt Ex-Freundin in Berufsschule mit Messer
Rührend: Hund tröstet Fremden am Flughafen, weil er dessen trauriges Schicksal spürt
Niemand kannte den Schicksalsschlag, den ein Passagier am Flughafen im us-amerikanischen Coeur d’Alene gerade erlebt hatte. Doch Hündin Cora spürte seine Trauer und …
Rührend: Hund tröstet Fremden am Flughafen, weil er dessen trauriges Schicksal spürt
Richter bekommen Medientraining vor TV-Übertragungen
Kassel (dpa) - Mit einem Medientraining bereiten sich Richter des Bundessozialgerichts (BSG) in Kassel auf bevorstehende TV-Übertragungen aus den Gerichtssälen vor.
Richter bekommen Medientraining vor TV-Übertragungen

Kommentare