Geklauter Wagen seines Vaters

Verfolgungsjagd mit Polizei: Junge (14) flüchtet in Auto

Köln - Ein 14-Jähriger hat sich in Köln mit Papas Auto eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Der Jugendliche sei in der Nacht zum Samstag durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen, teilte die Polizei mit.

Als die Beamten ihn stoppen wollten, gab der Junge Vollgas und fuhr rasant und ohne Licht auf die Autobahn 3 Richtung Frankfurt. Nach einigen Kilometern überlegte er es sich aber plötzlich anders, hielt auf dem Seitenstreifen an und schaltete das Warnblinklicht ein. Die Polizisten nahmen ihn mit auf die Wache und übergaben ihn dort seiner Mutter.

Er muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs durch grob verkehrswidriges und rücksichtsloses Fahren verantworten. Einen Führschein hatte er mit 14 Jahren natürlich nicht. Den Schlüssel für den Wagen hatte er sich heimlich genommen, während sein Vater schlief.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nordamerika wohl schon wesentlich früher besiedelt
San Diego (dpa) - Frühe Menschen haben Nordamerika möglicherweise schon vor etwa 130 000 Jahren erreicht - und damit 115 000 Jahre früher als bisher angenommen.
Nordamerika wohl schon wesentlich früher besiedelt
Miesmuschel behauptet sich auch in saurer werdendem Meer
CO2-Emissionen lassen nicht nur die Erdtemperatur steigen, sondern auch die Meere versauern. Das bedroht viele Meereslebewesen, weil der niedrige pH-Wert die Bildung von …
Miesmuschel behauptet sich auch in saurer werdendem Meer
Dresdner soll 22-Jährige überfahren und ausgelacht haben
Cottbus - Verhöhnt und ausgelacht sollen der Täter und seine Beifahrer die 22-jährige Austausch-Studentin aus Ägypten haben. Zuvor überfuhren sie die junge Frau. Nun …
Dresdner soll 22-Jährige überfahren und ausgelacht haben
Ikea warnt: Clevere Designer verkaufen blauen Beutel für 2000 Euro
Stockholm - Einer dieser blauen Ikea-Beutel, aber für 2000 statt 0,99 Euro... Das ist der neueste Coup der Designer von Balenciaga. Die Lacher auf seiner Seite hat aber …
Ikea warnt: Clevere Designer verkaufen blauen Beutel für 2000 Euro

Kommentare