Familiendrama in Frankreich

Tödliches Versehen: 14-Jähriger erschießt Zwillingsbruder

Hennezel - Während eines Essens hat ein 14-Jähriger in Frankreich versehentlich seinen Zwillingsbruder erschossen. Ein leichtsinniges Familienmitglied trägt die Verantwortung für die Tragödie.

Das Unglück passierte am Sonntagabend, als das Familienmitglied einige Waffen hervorholte, ohne zu wissen oder davor zu warnen, dass einige von ihnen geladen waren. Der 14-Jährige habe eine Automatik-Pistole genommen und seinem Bruder damit unbeabsichtigt in die Brust geschossen, sagte ein Polizeibeamter der Nachrichtenagentur AFP am Montag. Ein Versuch von Rettungskräften, den Jungen wiederzubeleben, scheiterte.

Aus Ermittlungskreisen verlautete, nach dem Vorfall in Hennezel im Nordosten Frankreichs sei der Onkel der Zwillinge festgenommen worden. Später sei er gegen Kaution freigekommen.

AFP

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Busfahrer attackierte Fahrgast - und bezahlt nun bitter dafür
Bei einer verbalen Auseinandersetzung mit einem Fahrgast wurde ein Düsseldorfer Busfahrer plötzlich handgreiflich. Er erhielt bereits seine gerechte Strafe für diesen …
Busfahrer attackierte Fahrgast - und bezahlt nun bitter dafür
Der Winter läuft zur Hochform auf
Deutschland erwartet die kältesten Tage dieses Winters. Die Minustemperaturen wirken sich direkt auf das Leben von Mensch und Tier aus - im Positiven und im Negativen.
Der Winter läuft zur Hochform auf
Weißer Hai greift Schwimmerin an
Sydney (dpa) - Ein Weißer Hai hat vor einem Strand bei Sydney eine Schwimmerin angegriffen. Die 55 Jahre alte Frau habe schwere Verletzungen erlitten, teilten …
Weißer Hai greift Schwimmerin an
US-Horror-Haus: Weitere Vorwürfe gegen Eltern
Riverside (dpa) - Ein kalifornisches Ehepaar, das seine 13 Kinder unter grausamen Bedingungen gefangen gehalten haben soll, muss sich wegen weiteren Vorwürfen …
US-Horror-Haus: Weitere Vorwürfe gegen Eltern

Kommentare