Wilde Verfolgungsjagd

Flucht in Papas Auto: 14-Jähriger rast der Polizei davon

Da hat wohl jemand zu viele Videospiele à la „GTA“ (Grand Theft Auto) gespielt: Am Montagmorgen kam es zu einer wilden Verfolgungsjagd - beteiligt waren ein 14-Jähriger, der mit dem Wagen seines Vaters unterwegs war, und die Polizei.

Dortmund - Ein 14-Jähriger hat sich in Dortmund eine nächtliche Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert - in Papas Kleinwagen. Einem Streifenwagen kam gegen 03.30 Uhr am Montag ein Auto entgegen, das ohne Licht fuhr. Der Fahrer ignorierte deutliche Anhaltezeichen, beschleunigte, versuchte über mehrere Straße zu flüchten und raste sogar bei Rot weiter. Als der Kleinwagen endlich stoppte, entdeckten die Polizisten einen Jungen am Steuer. Zurück nach Hause ging es im Streifenwagen. Die schlafenden Eltern hatten bis zum Klingeln weder ihren Jungen noch ihren Kleinwagen vermisst.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gedenken an den Jahrestag des schweren Erdbebens in Italien
24. August 2016: Bei einem Erdbeben sterben in Mittelitalien Hunderte Menschen. Die Gegend liegt in großen Teilen immer noch in Trümmern.
Gedenken an den Jahrestag des schweren Erdbebens in Italien
Auto rast durch Shopping-Meile: Eine Tote und sechs Verletzte 
Bei einem schweren Unfall im saarländischen Saarwellingen ist eine 43 Jahre alte Frau ums Leben gekommen.
Auto rast durch Shopping-Meile: Eine Tote und sechs Verletzte 
Holland: Rockkonzert wegen Terrorwarnung abgesagt
Knapp tausend Menschen hätten am Mittwochabend in Rotterdam die Indie-Band Allah-Las sehen sollen. Eine Terrorwarnung verhinderte das Konzert - die Polizei setzte …
Holland: Rockkonzert wegen Terrorwarnung abgesagt
Vorwürfe gegen Bahn nach Tunneleinbruch
Der Einbruch eines Tunnels in Rastatt wird für die Bahn immer mehr zur Belastung: Ein Experte kritisiert das Vorgehen des Unternehmens, andere fürchten einen …
Vorwürfe gegen Bahn nach Tunneleinbruch

Kommentare