War es ausreichend gesichert?

14-Jähriger von Fußballtor erschlagen

Rasosky - Ein 14 Jahre alter Junge ist in Tschechien von einem Fußballtor erschlagen worden. Nun wird wegen der Sicherung des Sportgerätes ermittelt.

Das Unglück geschah, als er auf dem Dorfplatz der Gemeinde Rasosky im Norden des Landes an der Querlatte schaukelte, wie eine Sprecherin der örtlichen Polizei am Donnerstag mitteilte. Das Tor sei auf den Jungen gefallen und habe ihm dabei tödliche Verletzungen zugefügt. Die Polizei ermittelt nun, warum es nicht ausreichend gesichert war. Vorfälle wie dieser sind in Tschechien kein Einzelfall.

Der nationale Fußballverband startete deshalb vor zwei Jahren das Projekt „Sicheres Tor“, das Vereine dabei unterstützt, gefährliche Tore auszutauschen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Messerstecherei in einem Geschäft an einer belebten Straße. Ein Mensch stirbt. Die Polizei hat zwei Jugendliche festgenommen.
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Bahnstrecken bei Berlin nach Brandanschlägen gesperrt
Zwei Brände an zwei Bahnanlagen in Brandenburg haben schwere Folgen für den Zugverkehr. Die Bundespolizei schließt ein politisches Motiv nicht aus.
Bahnstrecken bei Berlin nach Brandanschlägen gesperrt
Unwetter legen mehrere Regionen lahm
Heftige Unwetter haben am Freitagabend in mehreren Regionen Deutschlands ein Verkehrschaos ausgelöst und schwere Schäden verursacht.
Unwetter legen mehrere Regionen lahm
„Ich fahre nicht mehr weiter“: Überforderte Schaffnerin stoppt Zug
400 Fußball-Fans aus Kaiserslautern, darunter 90 Risiko-Fans, feucht-fröhliche Junggesellenabschiede, nicht mehr ganz nüchterne Fahrgäste, die in die Stadt wollten - das …
„Ich fahre nicht mehr weiter“: Überforderte Schaffnerin stoppt Zug

Kommentare