+
500 Gäste müssten das Churchill Hyatt Regency-Hotel in London nach einer Gasexplosion verlassen. Foto: Facundo Arrizabalaga

14 Verletzte bei Gasexplosion in Londoner Hotel

London (dpa) - Vermutlich durch eine Gasexplosion in einem Londoner Hotel sind mindestens 14 Menschen verletzt worden. Durch die Wucht der Explosion sei ein Teil des Churchill Hyatt Regency im Zentrum Londons schwer beschädigt worden, berichteten britische Medien.

Nach Informationen des Senders BBC ereignete sich der Zwischenfall in der Küche im Keller des Fünf-Sterne-Hotels.

Das Gebäude sei vollständig evakuiert worden, teilte die Feuerwehr mit. Etwa 500 Menschen mussten das Hotel verlassen.

Augenzeugen berichteten von einem großen Loch in der Außenwand des Gebäudes. Die Rettungskräfte mussten Mauern und Decken abstützen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Türkische Airline: Wohl kein technischer Fehler als Unfallursache
Istanbul - Zwar gibt es noch keine genauen Informationen zur Unglücksursache. Ein technischer Fehler soll aber nicht für den Jumbo-Absturz in Kirgistan verantwortlich …
Türkische Airline: Wohl kein technischer Fehler als Unfallursache
Prozess wegen Brandstiftung in einer Flüchtlingsunterkunft hat begonnen
Düsseldorf - Weil sie sauer waren, dass es im Ramadan auch mittags Essen gibt, sollen zwei nordafrikanische Flüchtlinge ihre Unterkunft angezündet haben. Jetzt stehen …
Prozess wegen Brandstiftung in einer Flüchtlingsunterkunft hat begonnen
Vier Jahre Gefängnis für tödliche Messerattacke auf den Bruder
Hechingen - Notwehr, oder nicht? Darum geht es in einem Prozess gegen einen 53-Jährigen, der seinen Bruder erstochen haben soll. In der ersten Instanz gab es einen …
Vier Jahre Gefängnis für tödliche Messerattacke auf den Bruder
Polizei: Tödliche Geisterfahrt war wohl keine Absicht
Lorch - Eine Frau biegt falsch auf eine Bundesstraße ein, rammt mit ihrem Auto einen anderen Wagen und reißt dessen Fahrer mit in den Tod.
Polizei: Tödliche Geisterfahrt war wohl keine Absicht

Kommentare