+
Riesige Augen, volle Lippen, unnatürliche Ausstrahlung: Die 15-jährige Chinesin Lee Hee Danae ist dem OP-Wahn verfallen. 

Puppenmädchen

15-jährige Chinesin im Schönheits-OP-Wahn

Peking - Lee Hee Danae ist 15 Jahre alt und dem Schönheits-OP-Wahn verfallen. Sie sieht aus wie eine Puppe - und ist in China ein Social-Media-Star mit 400.000 Fans.   

Die einen finden sie "zu schön, um sie anzusehen". Für andere ist das unnatürliche Gesicht der jungen Chinesin einfach nur abstoßend. Wie auf den Internetplattformen News.de und inTouch zu lesen ist, genießt die junge Chinesin mit den riesigen Augen und dem herzförmigen Gesicht einen zweifelhaften Ruhm. 400.000 Fans folgen ihr im sozialen Netzwerk Weibo - wegen ihres unnatürlichen Aussehens.  

Wie chinesische Medien berichten, habe sie sich das Kinn spitzer machen lassen. Und auch bei ihren Augen und der Nase soll mehrfach das OP-Messer angesetzt worden sein. Das eigentlich Schockierende: Das Puppenmädchen ist gerade mal 15 Jahre alt. Ihren Fans scheint das nichts auszumachen: Sie feiern das Mädchen als Inbegriff der Schönheit. Und dass sie sich offenbar aus Liebeskummer, nachdem ihr Freund mit ihr Schluss gemacht hatte, operieren ließ, scheint ihre Follower auch nicht zu stören.  

Mit ihrer Affinität zur plastischen Chirurgie ist Lee Hee Danae in China kein Einzelfall. Viele Frauen unterziehen sich Nase-, Kinn, Augen- und Brust-Operationen, um sich den Schönheitsidealen ihres Landes anzupassen.  

How people say this a photoshop look http://goo.gl/3t8d8S

Posted by Lee Hee Danae on Mittwoch, 15. April 2015

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Chemnitz - Keine Milde wegen des Alters: Ein 89-Jähriger muss lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Chemnitz verurteilt den Rentner wegen Mordes an seiner ehemaligen …
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung

Kommentare