+
Das Foto wurde von der Familie des Opfers Audrey Pott herausgegeben

Sie erhängte sich Tage nach der Tat

Audrey (15) wohl von Mitschülern vergewaltigt

San Jose - Drei 16-jährige Schüler sind in Kalifornien wegen der Vergewaltigung einer 15-jährigen Mitschülerin verhaftet worden, die acht Tage nach der Tat im vergangenen September Selbstmord beging.

Das teilte die Polizei im Kreis Santa Clara am Donnerstag mit. Der Anwalt der Opferfamilie, Robert Allard, sagte, die Schüler hätten Fotos von der Vergewaltigung auf ihren Handys gehabt.

Die Schülerin hatte auf ihrer Facebook-Seite nach der Tat geschrieben, ihr Leben sei ruiniert und sie habe den schlimmsten Tag ihres Lebens durchgemacht, sagte Allard. Kurz darauf habe sie sich erhängt. Die drei Jugendlichen wurden in eine Jugendhaftanstalt gebracht. Die Ermittlungen dauerten an, sagte ein Polizeisprecher.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ärztin klagt erfolgreich auf Löschung aus Bewertungsportal
Eine Kölner Ärztin will raus aus dem Ärztebewertungsportal Jameda und siegt nun vor dem Bundesgerichtshof: Ihr Profil muss entfernt werden - und Jameda sein …
Ärztin klagt erfolgreich auf Löschung aus Bewertungsportal
Sparkassen-Kundin kämpft vor BGH um weibliche Anrede
Karlsruhe (dpa) - Haben Frauen das Recht auf eine weibliche Anrede in Formularen und Verträgen? Das prüft der Bundesgerichtshof (BGH) anhand der Klage einer …
Sparkassen-Kundin kämpft vor BGH um weibliche Anrede
Japaner hat auf einen Schlag das Sorgerecht für 13 Kinder
Merkwürdiger Kindersegen: Ein reicher Japaner zahlt Frauen in Thailand Geld dafür, dass sie Babys für ihn austragen. Die Behörden stecken die Kinder ins Heim. Aber jetzt …
Japaner hat auf einen Schlag das Sorgerecht für 13 Kinder
Absturzort der Aseman-Air-Maschine im Iran gefunden
Der Absturzort der iranischen Maschine ist zwar gefunden, er liegt auf 4000 Metern Höhe. Doch der Zugang ist schwierig. Ein aufkommender Schneesturm macht die …
Absturzort der Aseman-Air-Maschine im Iran gefunden

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion