Mysteriöser Angriff auf 15-Jährige

Mädchen in Schultoilette attackiert und gefesselt

Nürtingen - Rätselraten nach einer Attacke auf einen Schülerin in Nürtigen: Wer griff die 15-Jährige auf der Schultoilette an und fesselte das Mädchen? Die Polizei verhört derzeit einen Tatverdächtigen.

Nach dem Angriff auf das 15-jähriges Mädchen in einer Schultoilette in Nürtingen (Baden-Württemberg) hat sich ein 27-Jähriger der Polizei gestellt. „Er ist auf die Polizeiwache gekommen und hat gesagt, dass er der ist, den die Polizei Nürtingen sucht“, sagte ein Sprecher am Mittwoch. Ob es sich tatsächlich um den Täter handelt, müsse aber noch ermittelt werden. Kriminalbeamte vernahmen den Mann.

„Der Druck war wohl so groß, dass er sich gemeldet hat“, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Das Mädchen war in der Toilette einer Schule angegriffen und gefesselt worden. Nach dem Vorfall am Dienstag flüchtete der Täter.

Die 15-Jährige blieb unverletzt, musste aber betreut werden. Die Polizei fahndete mit einem Hubschrauber und Streifenwagen nach dem Mann. Die Motive der Tat waren noch unklar.

Polizisten betreuten auch am Mittwoch Schüler und Lehrer. Die Schule selbst wollte sich zu dem Vorfall nicht äußern.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tödliches Autorennen: Raser wegen Mordes verurteilt
Beim illegalen Rennen von zwei jungen Rasern stirbt ein unbeteiligter Autofahrer. Das Urteil des Berliner Gerichts wurde mit Spannung erwartet. Der Schuldspruch: Mord.
Tödliches Autorennen: Raser wegen Mordes verurteilt
Schnee und Sturm: Humorloses Wetter nach närrischen Tagen
Offenbach - Momentan feiern die Narren noch Karneval und Fasching. Doch mit Ende der fünften Jahreszeit zeigt sich plötzlich auch das Wetter humorlos. Sturm und Schnee …
Schnee und Sturm: Humorloses Wetter nach närrischen Tagen
Hunderttausende bei Rosenmontagszügen - Spott für Trump
Köln/Düsseldorf/Mainz - Die Rosenmontagszüge rollen wieder. Diesmal besonders im Visier des Narren-Spotts: US-Präsident Donald Trump. Auf den Straßen feiern …
Hunderttausende bei Rosenmontagszügen - Spott für Trump
Mann starb bei illegalem Autorennen: Raser wegen Mordes verurteilt
Berlin - Bei einem illegalen Autorennen am Ku‘damm starb im vergangenen Jahr ein unbeteiligter Mann. Nun wurden die Raser verurteilt - und zwar wegen Mordes.
Mann starb bei illegalem Autorennen: Raser wegen Mordes verurteilt

Kommentare