+
Auch die Spurensuche mit einem Hund blieb erfolglos.

Polizei in Essen ratlos

15-Jährige spurlos verschwunden - Messer-Angriff auf Mutter

Essen - Eine Schülerin verschwindet, die Polizei schickt ein Großaufgebot auf die Suche nach ihr. Gleichzeitig überrascht die Mutter des Mädchens im Keller einen bewaffneten Einbrecher. Gibt es einen Zusammenhang?

Unter rätselhaften Umständen ist in Essen eine 15-jährige Schülerin verschwunden. Erste Suchen in zwei Waldstücken blieben am Mittwochabend und Donnerstagvormittag erfolglos. Auch sonst gebe es keine heiße Spur, sagte ein Sprecher der Polizei Essen am Donnerstag.

Wer hat Hinweise zum Verbleib von Aylin H.?

Das Verschwinden von Aylin war aufgefallen, nachdem die Mutter am Mittwochnachmittag nach Hause gekommen war und verdächtige Geräusche im Keller des Einfamilienhauses gehört hatte. Sie bat einen Nachbarn hinzu. Im Keller trafen die beiden auf eine unbekannte Person, die mit einem Messer bewaffnet war. Bei einem Handgemenge wurde der Nachbar leicht verletzt. Der oder die Unbekannte konnte fliehen. Ob zu Fuß oder anders, war nicht bekannt.

Im Keller war auch der Hund der Familie. Mit ihm hatte die 15-Jährige zuvor eine Runde gedreht. Was dabei oder danach geschah, ist unklar. Ob der Einbruch in einem Zusammenhang mit dem Verschwinden des Mädchens steht, ist offen.

Bereitschaftspolizisten halfen bis spät in die Nacht zum Donnerstag bei der Suche nach Aylin. Durchkämmt wurden unter anderem zwei Waldgebiete. Auch ein aus Bielefeld eingeflogener Spürhund wurde eingesetzt. Die Suche wurde mit einem Großaufgebot am Donnerstagvormittag fortgesetzt, ebenfalls mit einem sogenannten Man-Trailer-Hund. Auch von einem Hubschrauber aus suchten die Beamten nach dem Mädchen.

Das Umfeld der 15-Jährigen werde durchleuchtet, um Hinweise auf einen möglichen Aufenthaltsort zu bekommen, sagte Polizeisprecher Lars Lindemann. Befragt würden Angehörige, Freunde und Bekannte. Der Fall laufe als Vermisstensache, betonte der Sprecher. „Wir ermitteln in alle Richtungen.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brutale Mädchenbande schlägt Polizisten dienstunfähig
Im Kreis Karlsruhe prügelte sich eine Gruppe jugendlicher Mädchen mit einer Polizeistreife. Dabei erwischte es einen Beamten so heftig, dass er vorerst dienstunfähig ist.
Brutale Mädchenbande schlägt Polizisten dienstunfähig
Studie: Informationsflut im Internet begünstigt gezielte Falschmeldungen
Eine Studie der Universität Indiana hat untersucht, ob Privatpersonen Falschmeldungen trotz der Informationsmasse in den sozialen Medien noch erkennen können. Das …
Studie: Informationsflut im Internet begünstigt gezielte Falschmeldungen
Moral und Emotion pushen Posts
Was geht viral? Für politische Posts in sozialen Netzwerken haben Forscher eine Antwort gefunden. Ein Ergebnis auch: Die hohe Reichweite beschränkt sich hauptsächlich …
Moral und Emotion pushen Posts
Jugendliche schieben diesen Autoscooter nach Hause
Als eine Gruppe Jugendlicher einen geklauten Autoscooter nach Hause schieben wollte, wurden sie der Polizei gemeldet. Dennoch konnten die Diebe entkommen.
Jugendliche schieben diesen Autoscooter nach Hause

Kommentare