Rettungskräfte in Großpetersdorf im Einsatz: Der Doppeldeckerbus krachte gegen einen Kran, wie die Polizei mitteilte. Foto: Pressefoto Franz Weber/APA
+
Rettungskräfte in Großpetersdorf im Einsatz: Der Doppeldeckerbus krachte gegen einen Kran, wie die Polizei mitteilte. Foto: Pressefoto Franz Weber/APA

Pendlerbus

15 Verletzte bei Busunfall in Österreich

Großpetersdorf (dpa) - Bei einem Busunfall in Österreich sind 15 Insassen verletzt worden, drei davon schwer. Ein Doppeldeckerbus krachte Freitagmorgen im burgenländischen Großpetersdorf gegen einen Kran, wie die Polizei mitteilte.

Update vom 3. Juli: Schon wieder ein schwerer Unfall. Dieses Mal in Oberfranken. Beim Busunfall auf der A9, hier geht's zum News-Ticker, mit rund 31 Verletzte.

Der Kran hatte den Angaben zufolge Vorfahrt, als der Bus in eine Kreuzung einfuhr und es zum Unfall kam. In dem Bus saßen rund 35 Burgenländer, die nach Wien zur Arbeit pendelten. Einige wurden eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Der Grund für den Unfall war zunächst unklar. Die Bundesstraße wurde auf unbestimmte Zeit gesperrt. Großpetersdorf liegt an der Grenze zu Ungarn.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona in den USA: Infektionszahlen nähern sich der fünf Millionen-Marke - Trump zeigt sich optimistisch
Die USA wirken in der Coronavirus-Pandemie weiter überfordert. Donald Trump polarisiert - auch mit seinen Aussagen zum Virus. Verfolgen Sie alle Entwicklungen hier im …
Corona in den USA: Infektionszahlen nähern sich der fünf Millionen-Marke - Trump zeigt sich optimistisch
Hund bei über 40 Grad ins Auto gesperrt - Besitzer droht hohe Strafe
Ein Hund sitzt bei großer Hitze im Auto fest. Nur durch Zufall stoßen zwei Beamte der Stadt Kassel auf das Auto und schreiten ein.
Hund bei über 40 Grad ins Auto gesperrt - Besitzer droht hohe Strafe
Coronavirus-Gästelisten: Dürfen Polizisten die Kontaktdaten für strafrechtliche Ermittlungen nutzen?
Ein Coronavirus-Ausbruch in Fuldas Kneipenviertel und die darauf folgende schwierige Nachverfolgung der Kontaktpersonen haben Fragen aufgeworfen: Müssen Gäste in Kneipen …
Coronavirus-Gästelisten: Dürfen Polizisten die Kontaktdaten für strafrechtliche Ermittlungen nutzen?
Frau verursacht Schwanenplage in Österreich - Hamburgs Alsterschwäne machen ganz andere Probleme
Der österreichische Touristenort Weyregg am Attersee kämpft derzeit mit einer Schwanenplage. Schuld daran ist eine Anwohnerin, welche die Tiere großzügig anlockt. Auch …
Frau verursacht Schwanenplage in Österreich - Hamburgs Alsterschwäne machen ganz andere Probleme

Kommentare